Ich frage Sie

Vor vielen Jahren habe ich mal eine Online-Umfrage gemacht, an der sich auch erfreulich viele beteiligt haben. Heute möchte ich es einmal ganz simpel gestalten und Sie einfach hier fragen:

Welche Fragen haben Sie im Zusammenhang mit Online-Seminaren?
Ganz gleich, ob Sie schon Online-Seminare geben oder überlegen, welche zu machen. Selbst wenn Sie überhaupt nicht vorhaben, jemals welche zu machen und es (noch) ganz schrecklich finden.

Was würde Sie zu dem Thema interessieren? Wozu haben Sie Fragen? Was würden Sie gerne wissen oder auch dazu lernen?
Welche Gedanken und Gefühle haben Sie zu dem Thema „Online-Seminare“?

Ich freue mich, wenn Sie mir dazu per E-Mail antworten oder unten in den Kommentar schreiben.

Und ich werde mich anschließend natürlich bemühen, all Ihre Fragen in einem Blogbeitrag oder auf andere Art zu beantworten.

19-_haufe_spiele_04-jpgIch denke zwar, dass es auch ohne „Bestechung“ geht, möchte aber dennoch als kleine Belohnung für die Beantwortung eine Verlosung durchführen. Sie können mein Büchlein: „Aktivierungsspiele für Seminare und Workshops“ gewinnen. Es passt praktisch in jede Hosen- oder Handtasche, Sie können es also zu jedem Seminar mitnehmen.

Allerdings wird das dann erst Anfang November verschickt, weil ich bis Ende Oktober in der Türkei bin.


Kommentare

Ich frage Sie — 9 Kommentare

  1. Liebe Zamyat, auf Anhieb interessiert mich Folgendes:
    -Wie kann ich suggestopädische Elemente in Onlinetrainings einbringen?
    – Bei einer Serie: Wie sollte das Verhältnis Live vs on-demand sein?
    – Wie behalte ich alle TN am Ball?
    – Wie kann ich meine Stimme maximal effektiv einsetzen?
    – Und nicht zuletzt interessieren mich die technischen Voraussetzungen und Varianten, die es so gibt.
    Viele Grüße Eva

  2. Liebe Eva,

    Danke für deine Fragensammlung. Da habe ich ja die nächsten Wochen Stoff genug :-).

    Die zweite Frage verstehe ich nicht, kannst du das vielleicht noch konkretisieren? ( Bei einer Serie: Wie sollte das Verhältnis Live vs on-demand sein?)

    Zudem merke ich, dass ich es versäumt habe bei meiner Frage oben zu unterscheiden zwischen Online-Seminaren in einem Forum oder Live-Online-Seminaren (=Webinaren):
    Auf welche Art von Online-Seminar beziehen sich deine Fragen?

    Bei Stimme ist klar, das betrifft Webinare.

    Du findest ja schon einige Tipps hier im Blog, ich werde mir aber die Fragen in nächster Zeit nach und nach vorknöpfen und dazu ausführlicheres schreiben.
    Allerdings nicht sofort, morgen fliege ich ja erst mal in die Türkei und werde erst mal einige Tage Urlaub machen, ehe ich dort meinen Arbeits-Urlaub beginne.

    Danke für deine Fragen- und bis jetzt habe ich nur noch eine Antwort per Mail, die Chancen bei der Verlosung stehen also gut 🙂

    • Liebe Zamyat, zu Frage 2: ich könnte mir vorstellen, dass es bei Online-Seminaren eine Kombination aus Live-Seminaren (vgl. Webinare) und Seminaren auf Abruf gibt, zB für den Fall, dass nicht alle TN immer zu jedem Termin präsent sein können. Wenn es ein paar Termine auf Abruf gibt, können sie dem kompletten Kurs dennoch folgen. Aber vielleicht meintest Du ja ohnehin ausschließlich Abruf-Seminare.
      Vielen Dank auf jeden Fall und schöne Wochen in der Türkei!
      Eva
      P.S. Danke für den Link auf meine Seite 🙂

  3. Liebe Eva,

    Danke für deine Antwort.

    Auf Abruf- das ist noch mal ne neue Variante – bezogen auch auf die Webinare?

    Ich selbst bevorzuge ja immer eine Kombination aus Seminaren in einem Forum (zum täglichen Austausch, wo ich Skripts, Infos und Übungen einstelle) und begleitenden Webinaren.

    So, jetzt geh ich off und packe fertig…

  4. Liebe Zamyat, ich habe noch keine Online-Seminare durchgeführt, finde das Thema aber sehr spannend. Und da ich selber Workshops und Seminare gebe, könnte ich mir hier eine Erweiterung sehr gut vorstellen. ZUmal es als Typ auch zu mir passen würde. Zunächst war ich skeptisch, ob das überhaupt funktionieren kann, da ich ja systemisch arbeite, d.h. Übungen im Raum mache etc. Und von daher bin ich schon mal sehr gespannt auf dein Onlineseminar zum Jahreswechsel.

    Also meine Fragen wären grundsätzlicher Art:
    1. Technik Voraussetzungen
    2. Konzeptionierung Inhalte, bzw. wie kann ich bereits bestehende Konzepte auf dieses Format übertragen?
    3. Integration von Übungen
    4. Chataustausch
    5. Kosten

  5. Liebe Elke,

    Danke für deine Fragen.
    Die Skepsis kann ich gut verstehen, da ich sie selbst auch hatte (das glaubt mir heute keiner mehr :-), da die Besonderheit meiner Präsenzseminare ja auch in lebendigen und bewegten Übungen bestand, auch mit Bewegung und Spielen.
    Wie sollte das online gehen? Und als Suggestopädin alle Lerntypen ansprechen?
    Das Verrückte ist: es geht (fast) alles. Jedenfalls viel mehr, als man denkt, wenn man erst mal auf die Idee kommt und sich traut. Und eben kreativ Präsenzmethoden umwandelt in Online-Methoden.

    Es erfordert schon spezielles Know-How, weshalb ich ja auch u.a. eine Online-Trainer-Ausbildung anbiete. Dort entwickele ich ja mit jedem Teilnehmer sein konkretes Online-Seminar-Konzept etc. Das macht mir am meisten Spaß, weil wir uns oft gegenseitig befruchten und so gemeinsame neue Ideen und Methoden entwickeln. (Habe auch früher mal hier einen Blogbeitrag dazu geschrieben)
    http://oaze-online-akademie.de/mit-teilnehmern-in-die-tiefe-tauchen-und-gemeinsam-neue-methoden-entwickeln/

    Die Punkte, die du oben schreibst, kommen natürlich alle in der ON_TRAB vor, aber ich suchte ja kleine konkrete Themen, die ich hier im Blog und Newsletter so nach und nach beantworten kann :-).

    Ich werde mir trotzdem eure Fragen vornehmen und mir zumindest einzelne Punkte rauspicken.

    Schöne Grüße aus der Türkei
    Zamyat

  6. Kurzer Zwischenstand: Ich habe mir gerade die erste Frage vorgeknöpft und begonnen, etwas dazu zu schreiben. Und merke, dass daraus alleine schon mindestens 5 – 10 Blogbeiträge entstehen können :-). Vor allem wenn ich Gitte Härters „Plankton“ berücksichtige. Einen kleinen Aspekt rausgreifen und den in der Tiefe behandeln. Davon haben alle mehr als wenn man so an der Oberfläche Allgemeinplätze behandelt.

    Ihr könnt also gespannt bleiben :-)!.

  7. Welche Methoden gibt es mit vielen Einsendungen fertig zu werden (ab 50 Tn. aufwärts) und dennoch wertvolles Feedback den Teilnehmern zu einer Aufgabe geben zu können?? Welche (teil-)automatischen Auswertetools gibt es vielleicht?

    Dir eine gute Zeit in der Ferne!!

  8. Liebe Heidrun,
    was meinst du mit Einsendungen?? Und meine Seminare umfassen maximal 10 Teilnehmer, ich gehe sogar immer weiter runter, wenn es Seminare sind, die (auch) in einem Forum stattfinden.
    Wenn du Webinare meinst, da gibt es ja keine Einsendungen…

    Also, du musst für mich die Frage bitte noch mal konkretisieren, damit ich weiß, worum es dir geht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 5 =