Mit Teilnehmern in die Tiefe tauchen und gemeinsam neue Methoden entwickeln

Intensiveres Arbeiten möglich

ArbeitsplatzWas mir bei meiner Arbeit mit den Teilnehmern in einem Online-Seminar im OAZE-Forum so gut gefällt ist die Tatsache, dass ich hier viel intensiver mit jedem einzelnen Teilnehmer arbeiten kann als in Präsenzseminaren.
In einem zweitägigen Präsenzseminar mit 12 Teilnehmern stelle ich die Methoden vor, wir machen sie gemeinsamn und eventuell gibt es einen kurzen Transfer in Arbeitsgruppen (was schon toll ist!)

In einem Online-Seminar habe ich ganz ander Möglichkeiten. (Ich spreche hier nicht von Webinaren, sondern von Online-Seminaren in einem Forum!).
Um das deutlicher zu machen, nehme ich ein konkretes Beispiel.

Beispiel Online-Trainer-Ausbildung

Jeder Teilnehmer hat zusätzlich zu den allgemeinen Räumen seinen eigenen Bereich oder Ordner, wo er an seinem konkreten Seminarkonzept arbeitet.

Sie bekommen alle täglich ein Skript mit Input, Übungen und Aufgaben. Diese erledigten Aufgaben stellen sie dann in ihren Ordner ein und auch ihre Fragen, die auftauchen.
Ich lese und beantworte jeden Beitrag.

Daraus kann sich dann ein äußerst fruchtbarer und kreativer Austausch ergeben, bei dem wir immer tiefer eindringen und weiter am Seminarkonzept basteln.

Kreatives Ping-Pong

Mir macht es immer besonders große Freude , wenn ich erlebe, wir mir dann beim Schreiben noch ganz neue Dinge einfallen, Varianten von Methoden, Erweiterungen oder auch ganz neue Methoden. Oft entwickeln auch die Teilnehmer durch das Hin und Her noch mal neue Ideen, so dass ein kreatives Ping-Pong entsteht, das mir riesigen Spaß macht.

Das ist einfach noch mal was anderes als in einem Präsenzseminar zum hundertsten Mal die Methode x einzuführen und zu erklären :-).

Online-Seminare sind Lern-Luxus

Von daher erlebe ich Online-Seminare oft als Luxus. Für Trainer und für Teilnehmer.

Natürlich ist es für mich als Trainerin viel Arbeit, aber ich erlebe es als eine Arbeit, die mich zutiefst befriedigt. Denn ich wenn Themen zu lange mit Routine abfeiern muss, dann langweilt es mich irgendwann ein bisschen. Online-Seminare sind da noch mal eine ganz andere Herausforderung.

Auch für die Teilnehmer ist es ein ganz anderes Arbeiten. Sie können sich in Ruhe mit Themen auseinander setzen und Dinge entwickeln und erarbeiten, die sie dann einstellen und mit mir und den anderen Teilnehmern daran tüfteln, Fragen klären, Varianten entwickeln.

So viel Zeit steht in Präsenzseminaren nicht zur Verfügung, da alles auf zwei Tage komprimiert ist. Und somit ist online eine viel tiefere Durchdringung der Themen möglich- was für beide Seiten sehr viel befriedigender ist.
————————————
Die nächste Online-Trainer-Ausbildung startet am 25. Juni.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.