Online-Trainer-Ausbildung

Kreativ und mausgeklickt!

– So gestalten Sie effektive und lebendige Online-Seminare

Online-SeminareLernen Sie leicht, vergnügt und mit spannenden Methoden, Online Seminare durchzuführen, die unvergesslich sind.

Auch wenn viele es sich nicht vorstellen können, Online- Seminare können höchst kreativ und interaktiv verlaufen.
Wenn Sie auch als Präsenztrainer den Anspruch haben, dass Ihre Teilnehmer sich aktiv beteiligen und diese nicht nur mit PowerPoint Vorträgen berieseln wollen, kann ich Ihnen die erfreuliche Mitteilung machen: Das geht auch online. Wenn Sie wissen wie es geht.

Nur für Trainer mit Anspruch und Herz

Wie Sie das machen und was dazu gehört, können Sie in dieser ganz besonderen Online-Trainer-Ausbildung lernen und selbst erfahren. Sie ist nur für Trainer geeignet, die Ihren Teilnehmern wirklich etwas vermitteln wollen, ob Fachthemen oder Verhaltenstrainings, ob Persönlichkeitsthemen oder andere Schulungen. Die in die Tiefe gehen und mit ihren Teilnehmern etwas erarbeiten wollen und sich nicht mit einseitiger Informationsvermittlung begnügen wollen. Denen es wichtig ist, dass ihre Teilnehmer auch nach dem Seminar einen wirklichen Nutzen von ihrem Training haben und das Gelernte wirklich umsetzen können.

Dazu sind nur Trainer bereit, denen ihr Thema und die Teilnehmer am Herzen liegen, die wirklich etwas bewegen und vermitteln wollen.

Das erfordert natürlich mehr Einsatz vom Trainer als reine Power Point Vorträge, macht Ihre Seminare aber deutlich effektiver und zu etwas Besonderem. Und es macht Ihnen und Ihren Teilnehmern mehr Spaß! Denn Sie wissen, dass Sie eine sinnvolle Arbeit tun und Ihren Teilnehmer wirklich etwas vermittelt haben, das diese in ihrem Berufsalltag oder Privatleben nutzen können.

 

Was ich sehr schätze und meine Wahl für den Kurs beeinflusst hat, dass Zamyat von ihrem Hintergrund her auch Diplom Pädagogin ist. Ich habe es auch gemerkt an ihrer Konzeption, ihrer Haltung und ihrer Arbeitsweise und habe das sehr genossen. Ich treffe das selten bei anderen Trainern, dass sie auch diesen methodisch- didaktischen Background haben. In allem habe ich eine große Kompetenz bei Zamyat erlebt, die auch noch über die tollen kreativen Methoden hinaus geht.

Liliane Grandpierre
Trainerin und Coach für Kommunikation, Teamentwicklung und Führungskräfteentwicklung, Geschäftsführende Partnerin bei Metakomm.

 

nancy_frankeWährend der 3 Wochen Trainerausbildung hier in der OAZE habe ich mehr gelernt als in einer vorherigen Trainerausbildung in einem ganzen Jahr.
Es hat mir sehr gut gefallen, vor allem die Entdeckung der eigenen Kreativität. Es war locker, spaßig und ich habe viel gelernt.“

Nancy Franke
Kommunikationstrainerin

Kombination von Webinaren (Live-Online-Seminaren) und Forum

Dies ist wohl die einzige Online-Trainer-Ausbildung

  • in der Sie sowohl schriftlich in einem Forum mit täglichen Skripts, Input und Übungen arbeiten
  • und gleichzeitig in Webinaren miteinander kommunizieren und arbeiten.

Im Forum erhalten Sie täglich ein Skript mit Input,  kreativen Übungen und Aufgaben, die sie bearbeiten und im Forum einstellen. Dazu gibt es eine 1 zu 1 Begleitung durch mich und einen unterstützenden Austausch mit den anderen Teilnehmern.
Hier sind sie zeitlich unabhängig.

Webinare (Live-Online-Seminare) finden begleitend statt, wo wir  synchron miteinander kommunizieren können und dort ebenfalls mit kreativen und interaktiven Methoden arbeiten.

In unserer Akademie wird mit suggestopädischen, kreativen, lebendigen und ganzheitlichen Methoden gearbeitet. So dass auch Online-Seminare alle Lerntypen berücksichtigen, lebendig und mit Spaß durchgeführt werden.

Dadurch können Sie sehr intensiv in alle Themen eintauchen und diese so bearbeiten, dass Sie anschließend ein fertiges Online-Seminaronzept in der Hand haben.

Als Online-Trainer können Sie räumlich und zeitlich unabhängig von zu Hause oder Ihrem Lieblingsplatz aus arbeiten.

Franz_Grieser_sitzend-3
„Online-Seminare können höchst lebendig und abwechslungsreich sein. Und – wenn man’s richtig angeht – kann auch online eine herzliche, warme Atmosphäre entstehen, so dass die Teilnehmer am Ende „Was? Schon vorbei? Schaaaade“ sagen (wie ich bei der Trainerausbildung).“

Franz Grieser, Schreib-Coach, Trainer und Autor

 

Lernen Sie leicht, vergnügt und mit spannenden Methoden, Online Seminare durchzuführen, die unvergesslich sind.

Online-Seminare bieten zahlreiche Möglichkeiten – für Sie als TrainerIn und für Ihre Teilnehmer:

Diese Online-Trainer-Ausbildung ist für Trainer,

  • die sich mit Online-Kursen ein weiteres Standbein schaffen wollen.
  • die bereits Online- Seminare geben und diese mit kreativen und suggestopädischen Methoden aufpeppen wollen.
  • die Präsenzseminare mit Online-Modulen ergänzen wollen.
  • die Online-Seminare und Suggestopädie kennenlernen möchten.
  • die Seminare oder Teilnehmer aus dem Ausland einbeziehen möchten.
  • die gerne räumlich und zeitlich unabhängig und frei arbeiten.
  • die in der OAZE – Online-Akademie mitarbeiten wollen.

– Sie arbeiten orts- und zeitunabhängig.
– Sie können sehr viel intensiver und individueller auf einzelne Teilnehmer eingehen, als das in Ein- oder Zwei-Tages-Seminaren je möglich ist.

Doch abgesehen von den Möglichkeiten, die Ihnen das Internet bietet, stellen Online-Seminare jeden Trainer vor neue Anforderungen:

Wie schaffe ich es, meine Online-Kurse lebendig und kreativ zu gestalten?
Wie motiviere ich meine Teilnehmer, aktiv mitzuarbeiten und am Ball zu bleiben?
Wie kann ich Rücksicht auf die verschiedenen Lerntypen nehmen und kinästhetischen, auditiven und visuellen TeilnehmerInnen gleichermaßen gerecht werden?

Die Lösung lautet Suggestopädie!

Suggestopädie ist ein Konzept, das Menschen ermöglicht, leichter, entspannter und mit Freude zu lernen. Sie bietet Ihnen eine Fülle von kreativen und spielerischen Methoden, aus denen Sie sich das zusammenstellen können, das Ihnen und Ihren Trainings entspricht – bis hin zu Entspannungselementen und Musik. Vor allem geht es in der Suggestopädie jedoch darum, die Trainingsinhalte multisensorisch aufzubereiten und anzubieten, so dass alle Lerntypen einbezogen werden.

Jedes Training – ob Präsenzseminar oder Online-Training – profitiert von suggestopädischen Methoden.

Die meisten Trainer wissen nicht, dass sie auch online suggestopädische und spielerische Methoden gewinnbringend einsetzen können.

Gerade bei Online-Workshops sind das Engagement und die Austauschfreude der TeilnehmerInnen maßgeblich dafür, wie gut Ihr Training ankommt und funktioniert. Die Freiheiten, die das Lernen am PC ermöglicht, sind vorteilhaft, und doch bedeutet es für die Teilnehmer mehr Selbstdisziplin. Als Trainer können Sie jede Menge dafür tun, um es Ihren Teilnehmern leicht zu machen, gerne und kontinuierlich mitzumachen, miteinander Spaß zu haben und gleichzeitig viel zu lernen.

Damit ist auch der Transfer, die Umsetzung des Gelernten in den Arbeitsalltag der Teilnehmer, erfolgreicher. Denn Sie lassen die Teilnehmer nicht nach zwei Tagen alleine, sondern können Sie bei den ersten Umsetzungsversuchen begleiten.

Ihre Trainings machen Spaß und lohnen sich wirklich.

Anmeldebutton 2

Die Ausbildungs-Inhalte

Eine Einführung in die Suggestopädie

Sie erhalten wichtiges Grundlagenwissen

  • zur Suggestopädie allgemein
  • zu multisensorischen und kreativen Methoden bei Online-Seminaren

Eine Fülle von Methoden für jede Seminarphase

Sie lernen kreative und suggestopädische Methoden für jede Seminarphase kennen: Einstieg, Kennenlernen, Hinführung, Einführung, Input, Erarbeitung, Wiederholung, Übung, Anwendung, Integration, Transfer, Auswertung, Abschluss.

Sie erhalten ein sehr umfangreiches Skript sowie zusätzliches Material.

Entwicklung eines eigenen Seminarkonzepts (für ein Online-Seminar)

Sie haben die Möglichkeit, während des Seminars ein eigenes Seminarkonzept zu entwickeln, in dem Sie die neuen Methoden auf Ihre Zielgruppe und Ihr Thema übertragen. So dass Sie anschließend Ihr Online- Seminar durchführen können. Sie können auch ein schon bestehendes Konzept hier suggestopädisch überarbeiten.

Effektive Online-Tools für Ihre Online-Seminare

Sie lernen verschiedene Tools kennen, die über das Forum der Akademie hinausgehen und teilweise auch noch mehr Möglichkeiten der interaktiven Arbeit beinhalten. Diese probieren Sie selber aus, so dass Sie diese auch in Ihr Seminarkonzept einbauen können.

Sie lernen Webinare kennen und können es auch selbst schon einmal ausprobieren und mit uns ein Test-Webinar abhalten.

Teilnehmerstimme

„Das Wesentliche war für mich Mut zu fassen mich mit dem Medium Computer und seinen unendlichen Möglichkeiten der Seminargestaltung auseinanderzusetzten. Die ausgewählten Techniken und Methoden, sowie das gut ausgearbeitete Material haben mir neue Horizonte eröffnet und mich fasziniert.“
Elke Schleth-Tams, Lehrerin, Trainerin, Coach

Die Trainingsziele

  • Sie wissen, worauf Sie als Online-Trainer achten müssen, welche Unterschiede und Besonderheiten es zu Präsenzseminaren gibt.
  • Sie erleben, wie man Teilnehmer auch online zur Zusammenarbeit und Aktion bringen kann.
  • Wenn Sie regelmäßig und intensiv mitarbeiten, haben Sie am Ende ein fertiges suggestopädisch aufbereitetes Seminarkonzept.
  • Sie haben anschließend einen riesigen Fundus von Methoden für ihre Online-Seminare kennen gelernt.
  • Sie haben diese Methoden für Ihre Themen und Ihre Zielgruppe angepasst und umgewandelt (wenn sie die Übungen machen!)

Wie sieht die Arbeit im Online-Seminar aus?

In der Hauptsache läuft die Arbeit in unserem virtuellen Seminarraum schriftlich und asynchron. Das heißt, Sie können die Übungen dann machen, wann Sie Zeit dazu haben und Ihre Beiträge und Fragen zu jeder Zeit im Seminarraum einstellen.

Ich beantworte und kommentiere alle Ihre Beiträge und arbeit intensiv mit jedem. So ist es eher wie ein 1:1 Coaching.

Das bedeutet: umso mehr Sie im Seminarraum veröffentlichen, umso mehr können Sie vom Seminar profitieren. Denn nicht nur ich kann dann nachfragen und ergänzen, sondern auch die anderen Teilnehmer können alle Beiträge lesen und kommentieren. So kommt zusätzlich noch ein ungeheures Potenzial an Erfahrungen und Ideen zusammen.

Als Ergänzung zu der Arbeit im Forum treffen wir uns in jedem Modul gemeinsam zu zwei Webinaren, um uns besser kennen lernen und direkt austauschen zu können. Hier lernen Sie auch interaktive Webinarmethoden kennen, die über reine Power Point Vorträge hinausgehen.

Welche Voraussetzungen gibt es?

  • Sie brauchen lediglich einen PC oder ein Laptop mit Internetzugang. Alles andere – auch wie Sie sich in einem virtuellen Seminarraum zurecht finden – lernen Sie dann im Seminar.
  • Für die Webinare ist es gut, wenn Sie ein Headset haben.
  • Sie haben während der Module an den meisten Tagen mindestens 3-4  Stunden Zeit für die Skripts und Übungen des Seminars und für den Austausch mit mir.
  •  Noch mehr können Sie für sich an Anregungen, Erfahrung und Austausch herauszuholen, wenn Sie sich auch noch Zeit nehmen, die Beiträge der anderen Teilnehmer zu lesen und sich auch dort einmischen.
  • Sie schreiben gerne und relativ flott.

Termine, Teilnahmegebühr und Anmeldung

Umfang
3  Module á 5 Tage

Termine ON_TRAB_16

Anmeldeschluss 19.07.2017

1. Modul: 24. – 28. Juli 2017
2. Modul: 28. August -01. September 2017
3. Modul: 06. – 10. November 2017

Einzelvariante:
Da Trainer selbst oft Termine und Seminare haben und die Termine nicht passen, biete ich für 2-3 pro Jahr gegen Aufpreis eine Einzelvariante an. Da sprechen wir die Termine persönlich ab und teilen sie so auf, dass sie für Sie passen.
Einzelvariante: 1997,00 EUR zzgl. 19% MwSt.

 

Teilnahmegebühr
je nach Variante
(Beschreibung siehe weiter unten)

1. Basis-Variante: Standard 1497,00 EUR zzgl. 19 % MwSt.
2. Intensiv-Variante: Mit 3 Stunden Einzelcoaching 1797,00 EUR zzgl. 19 % MwSt.
3. Premium-de luxe-Variante:Mit 3 Stunden Einzelcoaching und Webinar-Hospitation mit Feedback 2097,00 EUR zzgl. 19% MwSt.

Teilnehmerzahl
maximal 10 TN

Anmeldebutton 2

Leistungsbeschreibung der 3 Varianten

Leistung Standard Intensiv Premium
Skript mit Themen, Methoden und Übungen zu allen Seminarphasen < < <
Planung eines eigenen Seminarkonzepts < < <
Zusatz- Online- Tools, die über das Forum hinaus gehen < < <
Meta- Themen für Trainer, zur Reflexion und Diskussionsanregung < < <
Zugang zum virtuellen Seminarraum
und intensive 1:1 Kommunikation mit Trainer
< < <
Zusatz-Infos und Links < < <
Veröffentlichen der bearbeiteten Übungen < < <
Feedback und Hilfe durch Trainer < < <
Austausch mit anderen Teilnehmern < < <
Gemeinsame Paar- und Gruppenaufgaben < < <
Webinare (2 pro Modul) < < <
Tägliche Checkliste mit Überblick über den Tag < < <
Tägliche Körper- und Entspannungsübungen im Forum < < <
Tägliche Energieaufbauübungen und Spiele im Forum < < <
Seminarkonzept:
Vorstellung, Feedback und gemeinsame Bearbeitung mit Trainer(Dies gilt nur für die Zeit während der Ausbildung)
 < < <
Telefon- Coaching
1 Stunde pro Modul(während der jeweiligen Modul-Woche)
  < <
       
Fragen zum Seminarkonzept

Für die Zeit zwischen den Modulen gibt es einen Spezial-Ordner, in den Sie Fragen zum Seminarkonzept einstellen können.
Dort schaue ich auch zwischen den Modulen 1 x wöchentlich vorbei und beantworte die Fragen

  < <
Hospitation bei einem Übungswebinar  oder Webinar (60-90 Minuten) und anschließendem Feedback     <

> nach oben

Ihre Trainerin

Ich bin Zamyat M. Klein, Diplom Pädagogin mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung.

Seit über 30 Jahren arbeite ich als Trainerin und Coach für Trainer.
Der Suggestopädie bin ich 1986 begegnet und seitdem ist sie aus meinen Trainings nicht mehr wegzudenken: Kreativ, spielerisch, mit allen Sinnen und teilnehmeraktivierend zu arbeiten, ist für Trainer und Teilnehmer gleichermaßen effektiv und erfreulich.

Außerdem habe ich zahlreiche Bücher für Trainer veröffentlicht, zuletzt „150 kreative Webinarmethoden“.

Nach drei Jahrzehnten Präsenzseminaren, Fortbildungen und Ausbildungen für Trainer habe ich meine Leidenschaft für Online-Seminare entdeckt. Wie Sie eine Verbindung von Suggestopädie und Online-Seminaren herstellen können und wie man auch diese lebendig und kreativ gestalten kann – das zeige ich Ihnen in diesem Seminar.

> nach oben

Teilnehmerstimmen

Feedback Einzelvariante Online-Trainer-Ausbildung

Während der 3 Wochen Trainerausbildung hier in der OAZE habe ich mehr gelernt als in einer vorherigen Trainerausbildung in einem ganzen Jahr.

Es hat mir sehr gut gefallen, vor allem die Entdeckung der eigenen Kreativität. Es war locker, spaßig und ich habe viel gelernt.

Besonders gut hat mir auch gefallen, dass ich Übungs-Webinare selbst durchführen konnte. Ich habe nun einen guten Überblick über die Werkzeuge von Online-Seminaren.

Wichtig war für mich das eigenständige Arbeiten in meinem Rhythmus und das umfangreiche Feedback von Zamyat im Forum der OAZE.

Ich habe sehr viele neue Methoden kennen und anwenden gelernt. Durch die gezielte Förderung der Kreativität konnte ich daraus neue Methoden für meine Seminare entwickeln. Auch das gemeinsame Brainstorming zur Umsetzung von Seminarthemen war sehr hilfreich und gab mir einen neuen Blick auf Vorhandenes.

Nun nehme ich einen Koffer voller kreativer Werkzeuge mit und mache mich an die Umsetzung von Online-Seminaren, indem ich bisherige Präsenzseminare in Online-Seminare umwandele.

Herzlichen Dank für alles.

Nancy Franke (Kommunikationstrainerin, Braunschweig) 2016

Die folgenden Auswertungen habe ich in Abwandlung der Farbhüte von de Bono durchführen lassen, die Bedeutung der Farben ist jeweils in der Überschrift erklärt.

**********************************************************
Blau

Was war das Wesentliche für mich? Wie würde ich es in einem Satz zusammenfassen?
Wie war der Gesamtablauf? Die Choreographie, der Aufbau von Themen und Inhalten?

Den Anstoß, selbst Online-Seminare entwickeln zu wollen, gab für mich das Seminar „Kreative Einstiegsmethoden für Online- und Präsenzseminare“, das sich 2012 besucht habe. WIE genau ich das mache, weiß ich jetzt nach der Online-Trainerausbildung.

Weiß

Was habe ich gelernt? Was nehme ich mit?

Online-Seminare können höchst lebendig und abwechslungsreich sein. Und – wenn man’s richtig angeht – kann auch online eine herzliche, warme Atmosphäre entstehen, so dass die Teilnehmer am Ende „Was? Schon vorbei? Schaaaade“ sagen (wie ich bei der Trainerausbildung).

Rot

Wie hat es mir gefallen? (Methoden, Ablauf, Atmosphäre, Leute…). Wie habe ich mich gefühlt? Was für ein Gefühl habe ich, wenn ich an die Übertragung und Anwendung denke?

Ich habe mich im Seminar sehr wohl gefühlt, es war eine sehr herzliche Atmosphäre – sowohl mit Zamyat als auch untereinander. Einige Kontakte werden wir wohl auch noch weiter pflegen.

Die Übersetzung des Gelernten in eigene Seminare wird nicht schwer sein, teilweise habe ich damit schon während der Ausbildung angefangen.

Schwarz

Kritik: Welche Gefahren, Risiken sehe ich? Was fehlte? Was war schlecht?

Es war sehr viel Stoff. Während der drei Seminarwochen war neben dem Lehrstoff, den Aufgaben und der Ausarbeitung eines eigenen Seminarkonzepts nur noch wenig Zeit für andere Arbeit. Das hatte ich etwas unterschätzt.

Gelb

Was will ich mit dem Gelernten, Erfahrenen weiter machen? Welche Perspektiven sehe ich, welche Chancen?

Das erste Online-Seminar ist gerade im Entstehen. Ideen für weitere köcheln bereits.

Grün

Neue weiterreichende Ideen, Veränderungen, Weiterentwicklungen.

Ich schaue mich gerade noch bei anderen Anbietern um, wie die das Medium Online nutzen.

Franz Grieser, Schreib-Coach, Trainer und Autor (www.der-schreib-coach.de)

******************************************************

Blau: Was war das Wesentliche für mich? Wie würde ich es in einem Satz zusammenfassen?/

Wie war der Gesamtablauf? Die Choreographie, der Aufbau von Themen und Inhalten?

Das Wesentliche war für mich Mut zu fassen mich mit dem Medium Computer und seinen unendlichen Möglichkeiten der Seminargestaltung auseinanderzusetzten. Die ausgewählten Techniken und Methoden, sowie das gut ausgearbeitete Material haben mir neue Horizonte eröffnet und mich fasziniert.

Weiß: Was habe ich gelernt? Was nehme ich mit?

Ich habe gelernt wie theoretisch ein Onlineseminar aufgebaut ist und was bei der Erarbeitung von Bedeutung ist.

Es bestand durchaus die Möglichkeit das eigene Thema  soweit zu entwickeln das es „Praxistauglich“ ist. Zamyat hat Ihr Bestes gegeben und mich unterstützt, dass ich diesem Ziel nahe komme.

Rot: Wie hat es mir gefallen? (Methoden, Ablauf, Atmosphäre, Leute…). Wie habe ich mich gefühlt? Was für ein Gefühl habe ich, wenn ich an die Übertragung und Anwendung denke?

Das Seminar hat mir sehr gut gefallen. Die Webinare haben mir besonders gut gefallen. Hier bestand dann die Möglichkeit der direkten Kommunikation mit den anderen Teilnehmer/innen. Insgesamt fand ich den gesamten Aufbau des Seminares abwechslungsreich, lebendig und sehr interessant. Der suggestopädische Grundgedanke war tragend, sehr kreativ  und für mich persönlich von besonderem Interesse.
Zamyat ist sehr individuell, mit einer guten Fachkompetenz auf  jede Interessenslage eingegangen. Dadurch fühlte ich mich durchgehend sehr gut unterstützt. Die Umsetzung und Anwendung des Gelernten wird noch etwas Zeit brauchen. Hier habe ich noch das Gefühl einen Quantensprung machen zu müssen: „vom Live-Trainer zum Onlinetrainer“. Die Grundlage wurde geschaffen und ich bin aktiv im Prozess….

Schwarz: Kritik: Welche Gefahren, Risiken sehe ich? Was fehlte? Was war schlecht?

Ich habe den Zeitaufwand unterschätzt und konnte mein Ziel in diesem Rahmen nicht erreichen. Dies lag allerdings nicht an dem Aufbau und der Durchführung des Onlineseminars und schon gar nicht an Zamyats Begleitung, sondern an meinem eigenen Zeitmanagement und unvorhersehbaren Ereignissen. Meine Empfehlung wäre, sich wirklich nur Zeit für dieses Seminar zu nehmen, um es wirklich produktiv und zielgerichtet zur Entwicklung des eigenen Themas zu nutzen.

Gelb: Was will ich mit dem Gelernten, Erfahrenen weiter machen? Welche Perspektiven sehe ich, welche Chancen?

Ich werde das Seminar weiter entwickeln. Das theoretische KNOW- HOW in Form von vielfältigen Anregungen, Methoden und Techniken, wurde in jedem Falle vermittelt. An dieser Stelle kann ich jedem dieses Seminar ans Herz legen, der „Onlinetrainings“ anbieten möchte und noch keine Fachwissen dazu hat. Zamyat begleitet einen sehr interessiert und motiviert. Sie lässt nicht locker bis sie versteht wie das Seminar konkret laufen soll. (Das ist gut so….;-) Wenn sie es versteht, verstehen es auch alle anderen. An der Stelle ist die Entwicklung einer neuen Denkweise erforderlich. Ich konnte mir eine gute Grundlage zur weiteren Bearbeitung aneignen. Nach ausgiebiger Testung wird das von mir entwickelte Onlineseminar „online“ gehen.

Grün: neue weiterreichende Ideen, Veränderungen, Weiterentwicklungen.

Ich werde das Gelernte sicherlich auch im Rahmen von Schule anwenden und Selbstlernmaterialien entwickeln die Online genutzt werden können. „Lernen“ wird sich weiter verändern und das Wissen was ich hier erwerben konnte, ermöglicht mir neue Perspektiven.

Elke Schleth-Tams, Lehrerin, Trainerin, Coach

******************************************************

Blau: Was war das Wesentliche für mich? Wie würde ich es in einem Satz zusammenfassen?/

Wie war der Gesamtablauf? Die Choreographie, der Aufbau von Themen und Inhalten?

Wesentlich für mich war,

–          einen Umgang mit einem Forum und dem Online-Lernen zu vertiefen und zu üben-          die persönliche und unkomplizierte Betreuung und Hilfestellung der Seminarleiterin Zamyat M. Klein
–          in einer Gruppe zu agieren
–          das Seminarkonzept zu konkretisieren und Reflexionen darüber zu erhalten
–          ich konnte mir mehr Klarheit verschaffen über das, was ich entwickeln möchte

Ablauf, Themen, Inhalte:

–          Themen und Inhalte waren interessant und lehrreich, die meisten auch sehr hilfreich
–          Es war alles gut didaktisch aufgearbeitet, abwechslungsreich und interessant dargeboten; gegen Ende erschie es mir etwas durcheinander, mag aber an mir gelegen haben

Weiß: Was habe ich gelernt? Was kann ich mitnehmen?

Gelernt habe ich:

–          sehr viele Methoden, Websites, Möglichkeiten kennengelernt
–          den Umgang mit diesen Möglichkeiten gelernt
–          viele neue Ideen bekommen
–          wie ich ein Online-Seminar anbieten kann
–          welche Fehlerquellen ich vermeiden möchte und wie sie zu vermeiden sind

Mitnehmen kann ich:

–          einen dicken Methoden-Ordner
–          viele neue Ideen
–          viel Mut, die Online-Schwierigkeiten anzugehen

Rot: Wie hat es mir gefallen? (Methoden, Ablauf, Atmosphäre, Leute…). Wie habe ich mich gefühlt? Was für ein Gefühl habe ich, wenn ich an die Übertragung und Anwendung denke?

Ich habe mich sehr gut gefühlt, sehr gut betreut,

–          die ehrliche Offenheit und konstruktive Kritik
–          es war ein guter Kontakt zu den anderen möglich, so sie denn bei den gemeinsamen Aktivitäten mtigemacht haben, das hatte ich in einem Online-Seminar nicht erwartet
–          die Vielseitigkeit der Teilnehmer fand ich spannend
–          ich habe Mut bekommen, das Online-Semianr-Thema ernsthaft auszuprobieren

Gelb: Was will ich mit dem Gelernten, Erfahrenen weiter machen? Wie kann ich es in die Arbeit integrieren?

–          viele der Übungen sind auch in Präsenz-angeboten hilfreich
–          ich habe einen guten Grundstock bekommen, um ein Seminar strukturiert zu entwickeln
–          ich werde zuerst eine Homepage machen, danach das Online-Semianr fertigentwickeln
–          ich möchte auf jeden Fall ein Online-Seminar anbieten

Grün: Was war neu? Was kann ich aus dem Angebot für meine Kurse weiterentwickeln?

Es war bis auf einige Ausnahmen, die ich aus dem 1. Online-Seminar „Ein Post-it am kleinen Zeh“ kenne, war fast alles neu.

–          Die vielen Tools, die man online einsetzen und bearbeiten kann
–          Das persönliche Verhältnis hatte ich nicht erwartet
–          Für meinen online-Kurs kann ich Folgendes nutzen:

o    Die Struktur
o    Meine Erfahrung mit dem Zeitdruck
o    Forum-Arbeit und Gesprächsarbeit
o    Die vielen Tools
o    Ich habe viel Scheu vor dem Internet verloren

 Evelyn Selegrad,  Kunsttherapeutin, Gedächtnistrainerin, Schreibwerkstattleiterin

**************************************************************************

Blau:
Was war das Wesentliche für mich? Gesamtablauf, Themen, Inhalte?

Der virtuelle Seminarraum bietet mithilfe dieser suggestopädischen Methoden eine spannende Möglichkeit des aktiven Entdeckens von Lernstoff.
Andrea Friese

Das Wesentliche war für mich, einen praktischen Leitfaden zur Entwicklung von Präsenz- und Online-Seminaren zu erhalten. Das Sahnehäubchen obenauf war der Erfahrungsaustausch zwischen den (Trainer-)Teilnehmern und das Ausprobieren neuer Online-Methoden.

Der Ablauf war systematisch und gut strukturiert, die Inhalte wurden sehr gut aufbereitet und übersichtlich dargestellt.
Brita Dose

Der Aufbau in drei Module mit größeren Pausen dazwischen war optimal. Es gab einen klasse roten Faden. Die Unterlagen haben stets meine Neugier geweckt. Die lustigen Links aus dem Internet fand ich besonders klasse. Man schmunzelt ja sonst so wenig allein vor dem Rechner 😉

Silke Brünig

Weiß:
Was nehme ich mit? Was habe ich gelernt?

Einen riesigen Sack voller Methoden.
Ganz viel Motivation, viel davon auszuarbeiten und dann auszuprobieren.
Silke Brünig

Ich habe gelernt, systematisch ein Seminar vorzubereiten und einen Strauß von Methoden in die Hand bekommen, aus denen ich bewusst auswählen kann, um alle Lerntypen gleichermaßen anzusprechen.
Brita Dose

Rot:
Wie hat es mir gefallen (Methoden, Ablauf, Atmosphäre, Leute…)?
Wie habe ich mich gefühlt? Wie fühle ich mich, wenn ich an die Übertragung und Anwendung denke?

Das Seminar hat mir sehr gut gefallen, da immer klar war, was zu tun ist – auch im Hinblick auf das „große“ Ziel: ein Seminar zu konzipieren. Die Inhalte wurden nicht nur dargeboten und mit Beispielen illustriert, sondern es folgte immer eine konkrete Aufgabe zur Umsetzung des Gelernten – für das eigene Seminar.

Die asynchrone Form des Seminars ist meinem Arbeitsstil sehr entgegen gekommen. So konnte ich auch spät am Abend an den Aufgaben arbeiten und bekam am nächsten Tag das Feedback.

Brita Dose

Gelb:
Was will ich mit dem Erfahrenen, Gelernten weiter machen?
  Perspektiven, Chancen?

Ich arbeite gerade an meinem eigenen ersten Online-Workshop und werde so viele Methoden wie möglich verwenden.
Brita Dose

Erst mal werde ich einiges von dem in meine Präsenzseminare
einbauen, damit habe ich auch schon angefangen. Außerdem will ich selbst mein erstes Online-Seminar durchführen.
Margaretha Hunfeld

Den Weg, suggestopädisch zu arbeiten, konsequent weitergehen; darin hat mich das Seminar nochmal bestärkt.

Prima ist, dass es so viele Möglichkeiten gibt, dass ich das Gefühl habe, für mich genug Methoden zu finden, die zu mir passen und die ich gern anwenden möchte.
Silke Brünig

Grün:
Neue weiterreichende Ideen, Veränderungen, Weiterentwicklungen

Die virtuelle Verknüpfung von Menschen wird in unserem Zeitalter an Bedeutung gewinnen, und von daher sehe ich auf diesem Gebiet noch viele Perspektiven.
Andrea Friese

Uff, ich habe eine Tonne an Idee und Weiterentwicklungen sowie Veränderungen.
Da ich seit ca. 2 Jahren mich intensiv mit Trend- und Zukunftsforschung beschäftige, bin ich der Meinung, dass sich Lernen in den nächsten 5 – 7 Jahren drastisch verändern wird und der Onlinebereich ein ganz großen Anteil daran haben wird, wie wir in Zukunft lernen. Verschiedenste Studien und Versuche wie beispielsweise die Havard-Uni belegen das.
Onlinelernen gehört die Zukunft.
Michael Schmettkamp