Trainer-Interviews zu Webinarplattformen

Ich hatte auf meinem alten Blog einmal 7 Interviews mit Live-Online-Trainern zu ihren Erfahrungen mit verschiedenen Webinarplattformen veröffentlicht.
Da das Thema für viele Online-Trainer interessant ist, stelle ich sie hier auch noch mal ein.

Inga Geisler – zu verschiedenen Webinarplattformen
Sandra Dirks – zu edudip und Adobe Connect
Katja Königstein – zu GoTo-Meeting und Adobe Connect
Michael Schmettkamp – zu edudip und spreed
Judith Torma – zu edudip
Michael Smetana – zu spreed
Christiane Tschur – iLink, netucate

Inga Geisler

Heute erläutert Inga Geisler ihre vielfältigen Erfahrungen mit Webinar-Plattformen. Wie Sie an den Antworten sehen können, hat sie da nicht nur sehr lange Erfahrungen, sondern auch mit sehr vielen Plattformen.

Ich kenne Inga aus dem BVOB und wir treffen uns regelmäßig zum Austausch, da wir nah beinander wohnen und auch gemeinsame Webinare planen. Da profitiere ich sehr von ihrer langen Online-Erfahrung und sie von meiner kreativen Methoden-Vielfalt, die ich ja nun auch seit einigen Jahren online austobe.

Welche Webinar-Plattformen kennen Sie, d.h. welche haben Sie schon als Trainerin ausprobiert?

–      Adobe Connect

–      WebEx

–      Vitero

–      iLinc

–      CSN

–      GoToWebinar/Meeting/Training

–      Lync

–      Netviewer (existiert nicht mehr)

–      Saba Centra (nur TN)

–      Edudip (nur TN)

Welche nutzen Sie am liebsten?

–      Adobe Connect

–      iLinc

–      WebEx

–      Lync

Was sind für Sie die wichtigsten Funktionen, die  eine Webinar-Plattform haben sollte?

–      Whiteboard

–      PPT Upload

–      Bildschirmfreigabe

–      Dateitransfer

–      Umfragen

–      Chat

–      Feedback-Symbole

–      Video/Audio-Dateien

–      Webcam/Foto

–      Browser

Wo sind die größten Unterschiede, die für Sie wichtig sind?

Grundsätzlich unterscheide ich bei der Art der virtuellen Veranstaltung zwischen

einem Live Online Training (Lehr/Lernveranstaltung; max. 8 TN),
einem Webinar (Informationsveranstaltung zu Produkten und Dienstleistungen; viele TN) und
einem Online Meeting (Besprechung im Team; max. 8 TN).

Durch diese Einteilung werden auch unterschiedliche Anforderungen an den virtuellen Raum gestellt. Z. B. brauchen wir zum Lernen immer wieder Gruppenräume. Diese Funktion finden wir nur bei Adobe Connect, iLinc, vitero und WebEx Training.
Auch Feedback-Symbole, die für die Kommunikation wichtig sind, hält nicht jeder Raum vor. Eine wichtige Funktion ist auch die Umfrage. Hier gibt es Unterschiede in der Wahl der Frageart. Z. B. haben wir in WebEx eine Auswahl zwischen Single Choice/Multiple Choice und einer kurzen Antwort. Auch der Browser wird oft genutzt für das Zeigen von YouTube Videos (auf www.youtube.com/education finden sich zahlreiche Lernvideos zu unterschiedlichen Themen). Bei den meisten Plattformen „verlässt“ man aber die Oberfläche des virtuellen Raumes und öffnet den Browser des Teilnehmers. Dieser muss dann anschließend die Plattform wieder in den Vordergrund holen. Nur bei iLinc ist der Browser integriert.

Ein großes Unterscheidungsmerkmal ist die Management Oberfläche, über die die Räume und das Material verwaltet werden. Bei einigen Plattformen muss der virtuelle Raum zunächst betreten werden, um Material hochzuladen (z. B. WebEx), während bei anderen dies im Vorhinein geschieht (z. B. iLinc, Vitero). Das erleichtert die Vorbereitung sehr.

Welche interaktiven Tools nutzen Sie am meisten?

–      Whiteboard

–      Feedback-Symbole

–      Chat

–      Umfrage

Was finden Sie an „Ihrer“ Plattform besonders gut?

Da ich mich auf die Plattform meiner Kunden einstelle, gibt es für mich nicht „meine“ Plattform. Besonders gerne arbeite ich allerdings mit Adobe Connect und iLinc. Diese Plattformen bieten mir die meisten Möglichkeiten in Bezug auf Live Online Trainings. Besonders iLinc ist intuitiv nutzbar und die Whiteboard Funktion ist bei keiner Plattform besser. Meine Teilnehmer können ihre Einträge auf dem Whiteboard einfach verschieben oder löschen und ich kann das gesamte Dokument anschließend sichern. In Adobe Connect gefällt mir besonders gut, dass die Oberfläche unkompliziert verändert werden kann, je nach Anforderung. Weiterhin haben beide Plattformen ausreichend Feedback-Symbole, die ich zu unterschiedlichen Aktionen einsetzen kann.

Was gefällt Ihnen an „Ihrer“ Plattform nicht so gut?

Bei Adobe Connect ist leider die Whiteboard Funktion nicht optimal. Immer wieder haben Teilnehmer Schwierigkeiten mit der Darstellung der Textfelder und auch die Rückgängig Funktion kann dazu führen, dass alle Eintragungen zurück genommen werden. Es ist hier auch nicht ganz einfach, den Teilnehmern die Berechtigungen für das Whiteboard zu erteilen. Hier wünsche ich mir für beide Plattformen einen Button auf der Oberfläche, der dies ermöglicht.

Was wäre noch ein Wunsch aus  Trainersicht für eine Webinarplattform?

Da ich selbst gerne mit MindMap arbeite, wäre eine solche Funktion eine tolle Verbesserung.

Welche Tools könnten Sie sich noch gut vorstellen oder wären für eine kreative interaktive Arbeit sinnvoll? siehe vorherige Antwort

Wie sieht es mit den Preisen aus? Wie teuer ist eine monatliche/ jährliche Nutzung bei Ihrem Anbieter?

Da ich mit den Plattformen meiner Kunden arbeite, kann ich dazu keine konkrete Äußerung machen. Es gibt verschiedene Business Modelle. Für das Herausfinden, welche Plattform dem eigenen Bedarf am besten entspricht, ist es unabdingbar, 2-3 Plattformen zu testen und die Preismodelle genau zu prüfen. Immer wieder kommt es hier zu Überraschungen, da einige Anbieter die Preise nach Funktionen staffeln. So sollte man genau wissen, welche Funktionen gebraucht werden und was diese dann kosten.

Was möchten Sie noch zu dem Thema mitteilen?

Die Nutzung virtueller Räume bieten viele Möglichkeiten zum Arbeiten und Lernen. Wichtig ist es, die eigenen Kompetenzen den Anforderungen des Arbeitens mit virtuellen Räumen anzupassen (nicht nur die technischen Kompetenzen) und neben einer entsprechenden Weiterbildung auch viel zu trainieren, bevor man „online“ geht mit seinen Teilnehmern.

Es hilft auch, andere – meist kostenlose – Webinare zu besuchen, um sich ein Bild davon zu machen, was ein gutes Webinar ausmacht. Im Fokus sollte immer der Mensch stehen, der hinter dem Bildschirm sitzt. Diesen gilt es mit unterschiedlichen Aktionen in die Veranstaltung mit einzubeziehen.

*******************

Welche Themen bieten Sie in Webinaren oder Live-Online-Seminaren an?

Ich bilde schon seit über 10 Jahren Menschen aus, die virtuelle Räume nutzen für ihre Live Online Trainings, Webinare und Online Meetings. Diese Ausbildungen sind immer interaktiv und bieten viel Freiraum für den Austausch. Weiterhin haben die Ausbildungen immer einen Trainingsteil, in dem die Teilnehmer einen kurzen Ausschnitt aus ihren virtuellen Veranstaltungen präsentieren.

Wenn Fachreferenten sich nicht intensiv mit den Funktionen des virtuellen Raumes und der Konzeption für Webinare beschäftigen können/wollen, stehe ich als Moderatorin zur Verfügung und unterstütze bei der Konzeption.

Welchen Charakter haben diese:
Vorträge und Informationsveranstaltungen
– Interaktive Live-Online-Seminare
– Austausch, Erarbeitung
– Ergänzung zu Online-Seminaren in einem Forum
– anderes

Inga GeislerOnline Moderation & Training

Sandra Dirks

Meine heutige Interviewpartnerin, Sandra Dirks, kenne ich nun auch schon viele Jahre. Ich habe schon mal irgendwo geschrieben, dass sie für mich auch eine richtige „Suggestopädin“ ist, obwohl sie keine ist :-). Sie ist ähnlich verrückt und kreativ wie ich, traut sich viele ungewöhnliche Sachen und probiert vieles aus.
Vor allem ist sie aber immer ganz schnell und tüftelt unentwegt neue Dinge aus, wo ich dann mühsam hinterherhechele. Oder auch gar nicht.

      Bei ihr habe ich vor vielen Jahren wohl zum ersten Mal erlebt, wie lebendig auch Webinare sein können, weil sie einer der ersten war, die solche Themen bei edudip anbot. Dann habe ich ihre tollen Video-Zeichenkurse kennengelernt und mitgemacht, die sie ja zeitweise auch über meine OAZE – Online-Akademie angeboten hat.
Virtuell sind wir auch vernetzt und in Kontakt über Twitter, Facebook und Co.

Und live haben wir uns nun auch schon einige Male getroffen und es hat sich mein Eindruck bestätigt: Sie ist genau so eine verrückte Nudel wie ich und steht dazu!

      Das Interview

      Welche Webinar-Plattformen kennen Sie, d.h. welche haben Sie schon als Trainer ausprobiert?

Seit 2003 bin ich mit dem Thema unterwegs, zunächst als staunende Lernende, dann als Trainerin. In dieser Zeit habe ich mir ganz verschiedene Systeme angesehen und ausprobiert. SABACentra, GoToWebinar, Webex, Adobe Connect, und die eine oder andere Plattform, deren Namen ich vergessen habe. Haben mich wohl nicht überzeugt. 😉

Seit 2010 fühle ich mich bei edudip heimisch. Seit 2012 bin ich auch sehr begeistert von AdobeConnect.

·         Welche nutzen Sie am liebsten?

Genau diese beiden nutze ich am liebsten. Ich arbeite oft ‚inhouse‘ beim Kunden und juble, wenn die Kunden mit Adobe Connect arbeiten. Dann weiß ich, dass alles gut wird. Das ist wirklich sehr zuverlässig. Meine Erfahrung.

Für meine offenen Webinare ist edudip meine 1. Wahl. Das hängt ganz einfach mit dem Preis zusammen.
Der Einstiegspreis bei Adobe Connect liegt im 1. Jahr bei etwa 1700,- €, danach ist er etwa so bei 500,- € (jeweils + MwSt.). Das kann man gut einarbeiten.

Bei edudip gibt es verschiedene Preismodelle, hier ist die Zugangsschwelle viel niedriger. Man kann als Trainer erstmal kostenlos ein wenig herumexperimentieren. Dann ist zwischen 9,90 € – 69,00 € im Monat alles drin. Das finde ich ein gutes Angebot. Hier kann man sich sein Wunschpaket zusammenstellen. Klar, wenn ich mehr zahle, dann erhalte ich mehr Leistung.

·         Was sind für Sie die wichtigsten Funktionen, die  eine Webinar-Plattform haben sollte?

Ein Whiteboard, auf dem ich mit den Teilnehmern aktiv werden kann, Chatfunktion, Übertragung meines Kamerabildes, auch in groß, auf dem Whiteboard.
Präsentationsfläche für ppt., das ist wohl der Standard. Dann finde ich Screensharing wichtig, die Möglichkeit Umfragen zu gestalten und die einfache Einbettung von Videos. Außerdem der leichte Wechsel zwischen meinen verschiedenen Webcams.

Großartig finde ich den Wechsel zwischen verschiedenen Layouts. Das kann edudip leider nicht. Das wäre aber für mich der Hauptgrund zu Adobe Connect zu gehen. Dieser Wechsel der Layouts lässt sich vergleichen mit den verschiedenen Settings, die wir im Seminarraum haben.
Zum Vergleich:
Ich kann die Teilnehmer im Stuhlkreis empfangen, dann in Kleingruppen auflösen, sie wieder zusammenkommen lassen. Aber dann habe ich vielleicht Tische in U-Form aufgestellt, oder Stehtische im Raum verteilt.

Ebenso lege ich die Layouts in Adobe Connect an. Die Layouts sind meine Sozialformen. Ich beginne in einer ‚Ecke‘ mit der Präsentation, für die Diskussion dazu habe ich ein weiteres Layout angelegt, in dem ich alle Teilnehmer und ihre Kameras auf dem Whiteboard freischalten kann. Dazu habe ich 3-4 verschiedene Chatfenster angelegt, damit wir die Argumente auch sauber sammeln können.

Danach kann ich die Gesamtgruppe in verschiedene Arbeitsräume schicken, um sie hinterher wieder im Plenum auszuwerten. Vielleicht habe ich aber auch in einem weiteren Layout schon ein kurzes Video vorbereitet, das ich den Teilnehmern zeigen möchte.

Wenn Sie das jetzt lesen, dann schwirrt Ihnen vielleicht der Kopf, und Sie finden das furchtbar chaotisch. Wenn Sie aber mal in Ihre eigenen Seminarkonzepte schauen, dann den Wechsel der unterschiedlichen Sozialformen betrachten, in denen Ihre Teilnehmer lernen, dann ist das gar nicht mehr so wirr. Oder sitzen Ihre Teilnehmer die ganze Zeit im Kreis, und bleiben dort den ganzen Tag?

Och, die armen Menschen.

·         Wo sind die größten Unterschiede, die für Sie wichtig sind?

Genau wie oben beschrieben sind dies die größten Unterschiede:
edudip: Ein Layout mit Whiteboard, Chat/Teilnehmerliste, Kamerabild, immer gleicher Aufbau. Aber mit dem Vorteil, dass ich leicht alle Teilnehmer für das Schreiben und Malen auf dem Whiteboard freischalten kann.

Adobe Connect: Viele verschiedene Möglichkeiten, die Aktivitäten, wie das Whiteboard, Chat etc. im virtuellen Raum nach eigenen Wünschen anzuordnen. Außerdem sind die Möglichkeiten beim Screensharing aktiver, die Teilnehmer können auch in Anwendungsprogrammen aktiv werden, z.B. Microsoft Office.

Nachteil: Damit alle auf dem Whiteboard arbeiten können, muss man sie zu Moderatoren machen. Das ist müßig, und nicht immer eine gute Idee, gerade bei sehr vielen Teilnehmern. Da muss ich mir dann immer Alternativen überlegen.

Viele Webinartrainerkollegen nutzen zwei Bildschirme, um auch die Teilnehmersicht immer zu haben. Das mache ich nicht. Funktioniert für mich auch so. Ich muss eben einfach ein wenig Geduld aufbringen, und meinen Rhythmus verlangsamen, denn ein Bild, ein Video, oder eine Anwendung beim Screensharing braucht einen Moment, um sich aufzubauen.

Mittlerweile versuche ich den Technikaufwand wieder etwas zurückzufahren, denn meine Idee ist es, irgendwann von den unterschiedlichsten Orten aus ein Webinar zu geben.
Jetzt mal ehrlich: Sieht es nicht dekadent aus, wenn wir mit zwei Bildschirmen an einem Strand in Südfrankreich oder in einem Strandkorb in St. Peter Ording hocken, und ein Webinar geben? Da muss ein kleines Notebook reichen.

·                Welche interaktiven Tools nutzen Sie am meisten?

1.   Das Whiteboard, um gemeinsam darauf zu arbeiten,

2.   Die Diskussion mit Mikro und/oder Chat

3.   Die Kamera, um Dinge zu zeigen, auch von den Teilnehmern. Das kann eine Bewegung sein, ein Arbeitsergebnis, das in die Kamera gehalten wird, oder einfach nur ein Statement mit einem fröhlichen Gesicht dazu.

·         Was finden Sie an „Ihrer“ Plattform besonders gut?

Edudip:

Trotz aller Wünsche, die ich so habe, finde ich, dass es ein tolles Einsteigermodell ist. Die Seite wirkt aufgeräumt und übersichtlich, sie hat daher einen hohen Aufforderungscharakter, sich selbst einmal als Trainer auszuprobieren.
Das ist mir wichtig, denn ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, anderen Trainern den Spaß an Webinaren zu vermitteln. Mit dem Gedanken „Das will ich auch sofort machen!“, sollen die Teilnehmer aus meinen Webinaren kommen.

·         Was gefällt Ihnen an „Ihrer“ Plattform nicht so gut?

Ich habe schon erlebt, dass die Plattform nicht immer rund gelaufen ist. Mal fehlt der Ton, manchmal war es nicht möglich, mit einem bestimmten Browser am Webinar teilzunehmen. Teilnehmer konnten sich nicht einloggen. Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass das schon ganz rund läuft. Aber mich macht das gerade bei neuen Kunden immer nervös.
Dann ist da immer noch die Unsicherheit mit der Bandbreite. *hier einen tiefen Seufzer einsetzen*

·         Welche Themen bieten Sie in Webinaren oder Live-Online-Seminaren an?

Ich unterstütze Unternehmen bei der Aus- und Fortbildung ihrer internen Wissensvermittler mit Visualisierungstrainings, oder Veranstaltungen zum Einsatz aktivierender und unterhaltsamer Trainingsmethoden. Das biete ich sowohl als Präsenztraining, als auch als online an.
Vom Charakter her sind das eher interaktive Live-Online-Seminare. Ich bin aber wieder zurückgegangen zum Begriff ‚Webinar‘, weil ich dazu einfach besser gefunden werde. Oft kennen die Kunden, die auf der Suche zu diesem Thema sind, die Unterschiede nicht. So mache ich eben Webinare, die eigentlich Live-Online-Seminare sind. Verrückte Welt.

Einige meiner Webinare ergänzen auch meine Online-Seminare und ermöglichen den Live-Austausch.
Eine weitere Form sind Vorträge und Informationsveranstaltungen, die haben aber eine max. Länge von 20-30 Minuten. Die sind nicht aktiv. Das steht dann aber auch in der Ausschreibung.

Eine weitere Form ist ein Konzeptcoaching, bei dem mir Teilnehmer ihre Arbeitsergebnisse präsentieren, und ich ihnen ein Feedback dazu gebe. Das sind dann kleine Gruppen mit 1- max. 3 Teilnehmern.

Insgesamt arbeite ich überwiegend mit kleineren Gruppen. Die klassische Seminargröße von 8-14 Teilnehmern. Da ist die meiste Aktivität der Teilnehmer möglich.
Ich halte überhaupt gar nichts mehr von diesen Massenveranstaltungen von 30 bis 1000 Teilnehmern.
Ich vermittle Wissen und Kenntnisse, die die Teilnehmer sofort selbst anwenden sollen. Ebenso wie im Präsenztraining sollen sie die Möglichkeit haben, Fragen zu stellen, aktiv zu werden. Dazu braucht es einen kleineren Raum.
Dann müssen eben mehr Veranstaltungen angeboten werden. Gut ja machen wir das doch einfach.

·         Was wäre noch ein Wunsch aus  Trainersicht für eine Webinarplattform? Welche Tools könnten Sie sich noch gut vorstellen oder wären für eine kreative interaktive Arbeit sinnvoll?

Für meine Plattform (edudip) hätte ich dann gerne die Möglichkeit, mir den Raum selbst einzurichten s.o.
Schön wäre es, wenn auch die Teilnehmer ihren Bildschirm freigeben könnten. Ich möchte alle Teilnehmer-Kameras freischalten, und auf dem Whiteboard sehen, wenn das gerade ins Thema passt.

Da für mich das Thema Graphic Recording oder Visual Sketchnoting wichtig ist, würde ich gerne mein Tablet (egal, ob Samsung oder iPad) problemlos anschließen können. Plopp! Los geht’s!
So kann ich damit meine Notizen machen, die ich dann einfach mit den Teilnehmern auf dem Whiteboard teilen kann, ohne dass ich das kompliziert über Screensharing einstellen muss, was zudem immer wieder abstürzt.
So kann ich Diskussionen oder Notizen zu Einzelcoachings festhalten. So ganz ohne Zeitverzögerung! Ein Traum!

Außerdem sollten sich die Teilnehmer über ihre Tablets und Smartphones einloggen, und trotzdem aktiv mitmachen können. Oft ist man da noch in den Funktionen beschränkt.

Ich möchte zwischen verschiedenen Videokameras schnell hin- und herwechseln können, ohne aus dem Raum zu fliegen. Damit lassen sich so tolle Sachen anstellen.

Ich glaub, das wäre es erstmal.
Was möchten Sie noch zu dem Thema mitteilen?

Ich wünsche mir ein super turboschnelles Internet für alle.
Außerdem möchte ich, dass endlich alle verstehen, dass der Aufwand für die Konzeption und Durchführung eines Webinars dem eines Präsenztrainings gleicht. Es ist richtig viel Aufwand.
Aus diesem Grund möchte ich mich auch nicht mehr dafür rechtfertigen, dass meine Veranstaltungen etwas kosten. Das ist mein Job, mit dem ich mein Geld verdiene. Es regt sich ja auch niemand darüber auf, dass Präsenztrainings etwas kosten.

Sandra Dirks

http://www.edudip.com/academy/sandra_dirks

Ich mach‘ das mal für edudip

Tool und Funktion

vorhanden?

Bewertung oder Kommentare

 

 

sehr gut/ mittel/ mies

Welche Dateiformate lassen sich für die Präsentation hochladen?

ppt

x

Sehr gut! Animationen habe ich noch nicht getestet.

pptx

x

pdf

x

Sehr gut! Ich lade immer dies hoch, weil mir dann auch sicher meine verwendeten Schriftarten erhalten bleiben, das ist mir wichtig.

jpg

x

Sehr gut

andere

png, doc, docx, xls, xlsx

doc ist hochkant und schwer zu lesen, würde ich nicht machen

Ist screensharing (Bildschirmübertragung) möglich?

– nur vom TR

x

– auch von den TN

Whiteboard

ist es einfach freizuschalten?

x

– welche Werkzeuge gibt es?

Zeichenstifte in verschiedenen Stärken, 9 Farben, es gibt die Möglichkeit einfach Quadrate oder Kreise zu zeichnen, Textwerkzeug, Elemente können verschoben werden

Nur der Trainer kann auf dem Whiteboard alle Elemente löschen. …und das ist auch gut so. 😉

– kann es abgespeichert werden?

Man kann einen Screenshot erstellen

Chat

– wie übersichtlich ist er?

Für mich ist es o.k. Das hängt auch immer von der TN-Zahl ab. Ist z.B. bei einer großen Teilnehmerzahl noch ein 2. Moderator da, der den Chat im Blick behält.

– gibt es öffentlichen und privaten Chat?

Leider nur einen öffentlichen Chat.

Umfrage

– gibt es Mehrfachantworten?

x

– gibt es eine Antwort?

x

Filme

kann man Filme zeigen (You tube)?

x

TN- Aktionen

gibt es Feedback-Symbole und welche?

x

Handzeichen, Smiley, Daumen oben/unten, Fragezeichen, Kaffeetasse

– ist das Freischalten der TN einfach?

x

– ist die TN – Liste übersichtlich?

x

– gibt es verschiedene Gruppenräume?

Weitere Tools

 – Kann man Mind Maps erstellen?

– anderes….

x

Kamera mit einem Klick groß aufs Whiteboard schalten, TN können per Telefon mitmachen (Beta)

Speichern und Aufzeichnen

 – kann das Webinar aufgezeichnet werden?

x

– kann der Chat gespeichert werden?

x

Co-Moderatoren

können Co-Moderatoren eingesetzt werden?

x

abhängig vom gebuchten Paket

Bis zu wie vielen?

3 in der Pro-Version

Support

– wie gut ist der Support?

x

Sehr schnell und sehr hilfreich

– wie gut erreichbar (Zeiten, E-Mail, Hotline)?

x

Sehr gut:

per Telefon, per Mail, Mo.-Fr. Von 8:00 – 20:00

Weiteres….
Teilnehmermikro freischalten

x

Soviel ich möchte

Teilnehmerkamera freischalten

 

x

Soviel ich möchte

 

Katja Königstein

Das heutige Interview führe ich mit Katja Königstein, die ich auch vom bvob her kenne. Wir haben einmal gemeinsam eine Klausurtagung vorbereitet, was mir sehr viel Spaß gemacht hat. Sie ist schon sehr lange Online-Trainerin und kennt sich von daher auch mit vielen Webinar-Plattformen aus.
Sie bringt noch einmal neue Aspekte zur Sprache, die wunderbar die bisherigen Interviews ergänzen.

      Welche Webinar-Plattformen kennen Sie, d.h. welche haben Sie schon als Trainer ausprobiert?

Oh, das sind ganz schön viele. Sehr regelmäßig arbeite ich mit AdobeConnect, GoTo-Meeting, WebEx und Vitero. Das eine oder andere Training habe ich gemacht in iLinc, Spreed, fastviewer, Illuminate, Saba Centra und edudip. Tools wie Lync oder cliqmeet teste ich immer mal um zu sehen, das sich am Markt so tut.

·         Welche nutzen Sie am liebsten?

Meine Favoriten sind ganz klar AdobeConnect und GoTo-Meeting. Adobe Connect für komplexere Trainings, GoTo-Webinar für intensive Trainings in sehr kleinen Gruppen  – und wir sprechen hier von Trainings oder Schulungen, nicht von Vorträgen oder Präsentationen!

·         Was sind für Sie die wichtigsten Funktionen, die eine Webinar-Plattform haben sollte?

Wichtig sind einfache Interaktionsmöglichkeiten wie Umfragen, Fragen und Antworten und ein gut funktionierendes Whiteboard – oder wie bei Adobe Connect ein Hinweis-Pod, mit dem man gut interaktiv arbeiten kann.

Für Software-Trainings bevorzuge ich GoTo-Meeting, weil da das Screensharing 1A läuft.

Der alles entscheidende Punkt ist jedoch eine wirklich gut funktionierende

Audio-Übertragung. Wenn’s im Ohr knackt und brummt ist das Training schnell tot. Teilnehmer-Videos sind v.a. für Soft-Skills-Trainings wichtig.

·         Wo sind die größten Unterschiede, die für Sie wichtig sind?

Der größte Unterschied von AdobeConnect zu allen anderen ist, dass ich mir den Bildschirm ganz individuell einrichten kann und verschiedene Layouts (so heißt das da). – für den Trainingsablauf kreieren und speichern kann.

Ein kleines Beispiel: Vielleicht kennen Sie ja aus einem Präsenztrainings eine vier-Felder-Tafel als Plakat. In Adobe Connect kann ich ein Layout in Form einer solchen 4-Feldertafel anlegen: Vier verschiedene Chats, einen Hinweis-Pod mit der Fragestellung – und fertig ist die virtuelle Vier-Felder-Tafel in die jede Teilnehmer was eintragen kann.

·         Welche interaktiven Tools nutzen Sie am meisten?

Umfragen – und zwar in allen Formen und Kombinationen. Besonders gute Erfahrungen habe ich damit gemacht,  eine Umfrage vor einer Diskussionsrunde einzusetzen. Dann kann man z.B. schon mal Meinungen abfragen und kommt dann schneller in die Diskussion. An der Abfrage kann man Stimmungen erkennen und gezielt einzelnen Teilnehmern das Wort erteilen.

·         Was finden Sie an „Ihrer“ Plattform besonders gut?

Wie schon gesagt – die Möglichkeit, Layouts ganz individuell zu gestalten und dann noch die Arbeitsgruppenräume. Hier schätze ich an AdobeConnect besonders, dass ich für jeden Arbeitsraum ein eigenes Layout mit Arbeitsmaterialien vor den Trainings anlegen kann. Die Ergebnisse kann ich dann ganz einfach ins Plenum holen.

·         Was gefällt Ihnen an „Ihrer“ Plattform nicht so gut?

Das Whiteboard finde ich für die Zusammenarbeit nicht wirklich praktikabel – das ist eher zur Illustration von Präsentationen geeignet. Mal hier was unterstreichen und hier mal das umkringeln.

·         Was wäre noch ein Wunsch aus  Trainersicht für eine Webinarplattform? Welche Tools könnten Sie sich noch gut vorstellen oder wären für eine kreative interaktive Arbeit sinnvoll?

So was wie eine Kartenabfrage finde ich noch gut – vitero hat das ja schon. Das finde ich dort klasse, und das „virtuelle Punkte kleben“. Sowas gibt es als Zusatz-Programme, z.B. von Teambits, aber integriert wäre das schon schick.

·         Wie sieht es mit den Preisen aus? Wie teuer ist eine monatliche/ jährliche Nutzung bei Ihrem Anbieter?

Ich beziehe „Mein AdobeConnect“ von Arkadin als Einzelplatzlizenz. Diesen Anbieter kann ich sehr empfehlen, v.a. weil er eine integrierte Telefonkonferenz anbietet. Die Telefonkosten zahle ich nur dann, wenn ich sie auch nutze. Dafür gibt es weltweit lokale Eiwahlnummern und die TelKo funktioniert problemlos als Hybrid mit VOIP. Getestet habe ich das europaweit und bis nach Australien für Manager-Trainings – und das funktioniert.

Aktuelle Preise müssten Sie direkt anfragen . Es gibt auch noch andere Anbieter, die AdobeConnect in Europa vertreiben. Preise vergleichen lohnt sich. Mehr als 50,- € pro Monat  sollte eine Einzelplatzlizenz nicht kosten

·         Welche Themen bieten Sie in Webinaren oder Live-Online-Seminaren an?

Ich biete v.a. Train-the-Online-Trainer an als Inhouse-Schulung für Unternehmen an. Oft geht es auch um Produktschulungen – da ist der Schritt zu Marketing mit Webinaren nicht groß. Die meisten Unternehmen wünschen sich hier noch Blended Learning – also ein Tag Vor-Ort und Online-Seminaren kombiniert.

Mein Herzblut hängt derzeit an Konzepten für interaktive Workshops und Trainings für virtuelle Teams. Hier kann ich meine ganze Erfahrung aus sechs Jahren und mehreren hundert Online-Seminaren einbringen und weiter entwickeln.

·         Welchen Charakter haben diese?

Der Charakter ist vielfältig – von einstündigen Online-Präsentationen mit mehreren hundert Teilnehmern bis hin zu intensiven Trainings mit 6 Teilnehmern, die dann einen halben Tag dauern und höchste interaktiv gestaltet sind.

 Katja Königstein

Tool und Funktion

vorhanden?

Bewertung oder Kommentare

 

 

sehr gut/ mittel/ mies

Welche Dateiformate lassen sich für die Präsentation hochladen?

ppt

x

Formatierungen wird manchmal zerschossen, insbesondere bei ungewöhnlichen Schriftarten.

pptx

x

pdf

x

jpg

x

andere

Flv mp4

Ist toll weil man auch mit Videos und Sound arbeiten kann. Braucht halt Bandbreite!

Ist screensharing (Bildschirmübertragung) möglich?

– nur vom TR

x

– auch von den TN

x

Whiteboard

ist es einfach freizuschalten?

x

– welche Werkzeuge gibt es?

Text, Bleistift, Marker,

Bilder lassen sich leider nicht integrieren

– kann es abgespeichert werden?

x

Chat

– wie übersichtlich ist er?

x

Man kann mehrere Chats nebeneinander aufmachen. Sinnvoll z.B. für eine schriftliche Pro- und Contra-Diskussion

– gibt es öffentlichen und privaten Chat?

x

Umfrage

Plus Kurzantworten als Text

– gibt es Mehrfachantworten?

x

Antworten der TN können angezeigt werden

– gibt es eine Antwort?

x

Filme

kann man Filme zeigen (You tube)?

x

Muss man vorher hochladen und auf Format achten. Evtl. konvertieren.

TN- Aktionen

gibt es Feeback-Symbole und welche?

X

– ist das Freischalten der TN einfach?

X

– ist die TN – Liste übersichtlich?

X

– gibt es verschiedene Gruppenräume?

X

Weitere Tools

 – Kann man Mind Maps erstellen?

Nein

– anderes….

Hinweis-Pods, die  sehr praktisch sind für die Zusammenarbeit

Speichern und Aufzeichnen

 – kann das Webinar aufgezeichnet werden?

X

– kann der Chat gespeichert werden?

x

Co-Moderatoren

können Co-Moderatoren eingesetzt werden?

X

Veranstalter und Moderatoren mit je unterschiedlichen Rechten

Bis zu wie vielen?

Bis zu Alle TN

Support

– wie gut ist der Support?

Ja – je nach Anbieter

– wie gut erreichbar (Zeiten, E-Mail, Hotline)?

Ja- je nach Anbieter

Weiteres….

 

Michael Schmettkamp

Michael Schmettkamp wohnt in Köln, wo wir uns u.a. auf BDVT-Regionalabenden trafen. Er hat auch bei meinem allerersten Online-Trainer-Seminar teilgenommen, das ich vor vielen Jahren gestartet habe, damals noch ganz ohne Webinare.
Ich wiederum habe schon einige seiner Happy Hour Webinare bei edudip besucht, wo er in einem kurzen Format konkrete Tipps zu einem Thema gibt.

Wir sind in Stil und der Art und Weise, wie wir trainieren, sehr unterschiedlich. Das ist auch gut so, denn unsere Kunden sind ja genau so unterschiedlich.

Ich habe Michael im Seminar und auch später als sehr großzügig erlebt, wie er sein Wissen über die Online-Welt teilt. So habe ich über ihn einige nette Tools kennengelernt, mit denen ich meine Online-Seminare ergänzen kann.
Danke dafür und für die Teilnahme an dieser Interview-Reihe.

·         Welche Webinar-Plattformen kennen Sie, d.h. welche haben Sie schon als Trainer ausprobiert?

Edudip, spreed, cliqmeet, iimeeting, adobe connect, go to meeting, microsoft lync sowie mindestens 5 weitere Plattformen

·         Welche nutzen Sie am liebsten?

Edudip, spreed

·         Was sind für Sie die wichtigsten Funktionen, die  eine Webinar-Plattform haben sollte?

Inkasso, Teilnehmeraktivierung, Video, Moderatorfunktion

·         Wo sind die größten Unterschiede, die für Sie wichtig sind?

Edudip übernimmt bei bezahlten Webinaren das Inkasso. So können bepreiste Webinare schnell abgerechnet werden, und es gibt keine Umwege für Teilnehmer bei der Anmeldung.

·         Welche interaktiven Tools nutzen Sie am meisten?

Chat, Umfrage, Whiteboard, selbsterstellte Aktivierungen, Audio/Video

·         Was finden Sie an „Ihrer“ Plattform besonders gut?

Die Webinare sind schnell und einfach innerhalb von 3 Minuten einzurichten.

·         Was gefällt Ihnen an „Ihrer“ Plattform nicht so gut?

Keine Verknüpfung zu virtuellen Pinwänden/Mindmaps, keine geteilten „Klassenräume“,

·         Was wäre noch ein Wunsch aus  Trainersicht für eine Webinarplattform?

Ach Gott, zuviele, um sie aufzuführen, aber beispielsweise virtuelle und kooperative Pinwände/Mindmaps, kooperatives Zeichnen, kooperatives Bearbeiten von Dokumenten etc., Telefonkonferenzmöglichkeiten (nur bei sehr hochpreisigen Plattformen vorhanden).

·         Welche Tools könnten Sie sich noch gut vorstellen oder wären für eine kreative interaktive Arbeit sinnvoll?

Virtuelle Pinwände/Mindmaps

·         Wie sieht es mit den Preisen aus? Wie teuer ist eine monatliche/ jährliche Nutzung bei Ihrem Anbieter?

Als „Altnutzer“ extrem günstig. Für Neunutzer sind die Preise doch sehr hoch (bis 1000,00 Euro und mehr pro Jahr)

·         Was möchten Sie noch zu dem Thema mitteilen?

Ich finde es gut, dass immer mehr Menschen Webinare nutzen.

Nachdenklich stimmt mich die immer noch die schlechte Qualität der Durchführung der Webinare. Da gibt es noch viel Nachholbedarf. Viele „Webinaristen versuchen, ihre Livequalitäten ins Web zu übertragen und das funktioniert oft nicht. Außerdem sind die Meisten mit der Technik überfordert.

*******************

·         Welche Themen bieten Sie in Webinaren oder Live-Online-Seminaren an?
Schulung von Kunden, Ausbildung zu Webinarprofi, Ausbildung zur Nutzung kooperativer Webtools,, Ausbildung zum OnlineModerator, HappyHourWebinare zu verschiedensten Themen, flipped classroom, Coaching von Kunden während Webinaren u.v.a.m.

·         Welchen Charakter haben diese:
– Vorträge und Informationsveranstaltungen
– Interaktive Live-Online-Seminare
– Austausch, Erarbeitung
– Ergänzung zu Online-Seminaren in einem Forum
– Ergänzung von Seminaren (Flipped Classroom)

–      Follow up von Seminaren

–      Als Lernerfolgskontrolle / Seminartransfer

– Webinare als ein Bestandteil des Elearnings bei Kunden

Michael Schmettkamp

Tool und Funktion

vorhanden?

Bewertung oder Kommentare

 

 

sehr gut/ mittel/ mies

Welche Dateiformate lassen sich für die Präsentation hochladen?

ppt

j

sg

pptx

j

sg

pdf

j

sg

jpg

j

sg

andere

j

sg

Ist screensharing (Bildschirmübertragung) möglich?

j

sg

– nur vom TR

j

– auch von den TN

n

Whiteboard

ist es einfach freizuschalten?

j

– welche Werkzeuge gibt es?

– kann es abgespeichert werden?

n

Chat

– wie übersichtlich ist er?

Geht so

– gibt es öffentlichen und privaten Chat?

j

Umfrage

– gibt es Mehrfachantworten?

j

– gibt es eine Antwort?

j

Filme

kann man Filme zeigen (You tube)?

j

Andere Filme dann nur über screesharing, was sehr ressourcenfressend ist

TN- Aktionen

gibt es Feeback-Symbole und welche?

j

Sehr viele, je nach Plattform

– ist das Freischalten der TN einfach?

j

– ist die TN – Liste übersichtlich?

j

– gibt es verschiedene Gruppenräume?

n

Weitere Tools

 – Kann man Mind Maps erstellen?

Ja, nein

Bei spreed ja

– anderes….

Speichern und Aufzeichnen

 – kann das Webinar aufgezeichnet werden?

j

Je nach Lizenzmodell

– kann der Chat gespeichert werden?

j

Co-Moderatoren

können Co-Moderatoren eingesetzt werden?

j

Bis zu wie vielen?

4

Abhängig von der Plattform

Support

– wie gut ist der Support?

gut

– wie gut erreichbar (Zeiten, E-Mail, Hotline)?

ok

Judith Torma

Im heutigen Interview teilt Judith Torma ihre Erfahrungen mit edudip mit uns. Das ist eine der beiden Plattformen, die ich bis jetzt auch hauptsächlich nutze für meine eigenen Webinare. Judith kenne ich vor allem virutell über Twitter, wir tauschen uns aber auch hin und wieder über E-Mail oder Telefon aus.

·         Welche Webinar-Plattformen kennen Sie, d.h. welche haben Sie schon als Trainer ausprobiert?

Ausprobiert habe ich Spreed, Clickwebinar, Teamviewer, GoToMeeting und allen sehr schnell den Rücken gekehrt.

Bei edudip fühle ich mich jedoch sehr sicher aufgehoben und bin geblieben.

·         Welche nutzen Sie am liebsten?

Ganz klar edudip. Auf dieser Plattform finde ich alle wichtigen Funktionen für interaktive Webinare.

·         Was sind für Sie die wichtigsten Funktionen, die  eine Webinar-Plattform haben sollte?

1.   Kamera und Mikrofunktion sowohl für Dozenten als auch die Teilnehmenden. In der Rhetorik kommt es auf das sprechen an und das funktioniert hier gut. Mit dem kleinen Echo und der Zeitverzögerung kann ich gut umgehen und nutze diese Funktion sehr häufig. Ich wünsche mir, dass sich meine Teilnehmenden noch häufiger trauen zum Mikrofon zu greifen.

2.   Präsentationsfläche, auf der alle mitarbeiten – bei edudip ist das ein Whiteboard, auf dem ich sowohl präsentieren als auch gemeinschaftlich arbeiten kann.

3.   Der Chat bietet die Möglichkeit vor und nach der aktiven Webinarzeit sich auszutauschen und eine Beziehung aufzubauen. Im Chat sammle ich auch Fragen und rufe erste Reaktionen und Kommentare meiner Teilnehmer ab.

Wo sind die größten Unterschiede, die für Sie wichtig sind?

·         Die Datensicherheit war für mich der wichtigste Punkt bei der Wahl meines Webinar-Partners. Bei edudip arbeite ich mit einem deutschen Unternehmen, das sich an die Datenschutzbestimmungen hält, Daten nicht weitergibt und auch alle Dokumente auf deutschen Servern behält.

Der andere entscheidene Punkt war für mich der Marktplatz und das eddudip alle Webinare aktiv vermarktet.

·         Welche interaktiven Tools nutzen Sie am meisten?

Die Arbeitsfläche, die sich mit dem Whiteboard bietet, nutze ich für die Aktivierung meiner Teilnehmer am meisten. Gleich danach der Chat und immer häufiger die wörtliche Rückmeldung durch Ton-und Videoübertragung der Teilnehmer.

·         Was finden Sie an „Ihrer“ Plattform besonders gut?

Den Kontakt zu den Mitarbeitern in Aachen, die immer ein offenes Ohr für Vorschläge und Rückmeldungen haben und bei der Lösung von Problemen helfen. Es menschelt und das überträgt sich auch auf meine Webinare, ich habe das Gefühl sehr nah an meinen Teilnehmer dran zu sein.

Das zeigt sich auch in einem Interview, dass mir Torsten Kämper vor einiger Zeit gewährte.

·         Was gefällt Ihnen an „Ihrer“ Plattform nicht so gut?

Die Auswertung, wer war da, blieb wie lange und hat sich was angeschaut – also die Daten, die nicht sofort offensichtlich sind. Mit diesen Daten wäre ich in der Lage herauszufinden, welche Themen häufig gesucht werden und welche ich lieber aus dem Programm nehmen sollte.

·         Was wäre noch ein Wunsch aus  Trainersicht für eine Webinarplattform? Welche Tools könnten Sie sich noch gut vorstellen oder wären für eine kreative interaktive Arbeit sinnvoll?

Das Umfragetool ist recht farblos und nur in einer Form auswertbar, da ist in der Zukunft  sicherlich noch mehr möglich. Weniger technisch gesehen, wünsche ich mir, das edudip die Trommeln für sich und uns schlägt. Viele Unternehmen wissen noch nicht wie es geht und was in Webinaren so genau passiert.

Außerdem erhielt ich vor einiger Zeit die Rückmeldung eines Teilnehmers, dass ein Unternehmenskonto gut wäre. Ein Unternehmen legt ein Teilnehmerprofil an und mehrere Mitarbeiter können hier Webinare buchen, besuchen und nutzen, ohne sich selbst um die Abrechnung kümmern zu müssen. Da vermute ich jedoch schwingt noch sehr viel Zukunftsmusik mit.

·         Wie sieht es mit den Preisen aus? Wie teuer ist eine monatliche/ jährliche Nutzung bei Ihrem Anbieter?

Die genauen Preise empfehle ich bei edudip direkt nachzulesen. Als Dozentin finde ich die Preise und die Vergütungssysteme jedoch angemessen.
·         Was möchten Sie noch zu dem Thema mitteilen?

Webinare sind für mich Alternativen für Seminare – daher bin ich enttäuscht, dass so viele Anbieter Webinare als Verkaufsveranstaltungen nutzen. Oft gibt die Beschreibung der Webinare nicht genau her, ob es sich um Verkauf oder wirkliche Weiterbildung handelt. Edudip ist da auf einem guten Weg, Anbieter müssen klar kennzeichnen, ob es eine Verkaufsveranstaltung ist, dann werden Sie anders katalogisiert, allerdings fallen da immer wieder welche durchs Raster. Schade! Webinare sind für mich klare Alternativen in der Weiterbildung, daher sind die meisten meiner Webianre kostenpflichtig und die, die es nicht sind – die sind zum kennenlernen da.

·         Welche Themen bieten Sie in Webinaren oder Live-Online-Seminaren an?

Die Rhetorik ist mein berufliches Zuhause, deshalb bietet ich in meinen Webinaren einzelne Themen aus der Rhetorik an. Gestik, Redeaufbau, Redeanfänge. Ab 2015 werden es verstärkt auf einander aufbauende Themenserien sein, die ersetzen zwar kein Präsenztraining, öffnen aber die Türen zu Einzelthemen.

Verstärkt setze ich jetzt Webinare auch in Kombination mit Präsenzseminaren meiner Stammkunden ein und sie bilden Bausteine meiner asynchronen online Seminare, die häufig schriftlich stattfinden. Die Mischung macht den Reiz aus.

·         Welchen Charakter haben diese:

Meine Webinare hier auf edudip sind immer eine unterhaltsame Mischung aus Fachvortrag und Lehrgespräche. Meine Teilnehmer kommen alle paar Minuten selbst zu Wort. Mir ist es am liebsten, wenn wir uns dabei in die Augenschauen und meine Teilnehmer Ihre Kamera anschalten. Mich sehen Sie ja auch immer.

Vereinzelt nutze ich edudip auch für Einzelschulungen, dann arbeiten wir ganz konkret an Redekonzepten oder ich gebe Rückmeldung zu Vorträgen – auch hier ist die Kamerafunktion unschlagbar.

Was noch viel zu selten genutzt wird ist dabei das Forum – hier können meine Teilnehmer immer im Vorfeld und auch nach dem Webinar ihre Fragen stellen oder sich untereinander austauschen. Das nimmt hoffentlich bald Fahrt auf.

Oft werde ich nach meinen Webinaren nach den Präsentationsfolien gefragt und da gibt es die gleiche Antwort wie in meinen Präsenzseminaren:  Nein, die gibt es nicht, dafür aber besonders zusammengestellte Unterlagen zum Nachlesen und Nacharbeiten. Dafür biete Edudip einen Reiter „Dokumente“, diesen habe ich sehr zu schätzen gelernt – meine Teilnehmer hoffentlich auch.

Judith Torma, Rednermacherin

 

Tool und Funktion bei edudip

vorhanden?

Bewertung oder Kommentare

 

 

sehr gut/ mittel/ mies

Welche Dateiformate lassen sich für die Präsentation hochladen?

ppt

x

Sehr gut im Premium- Paket auch animiert

pptx

x

Sehr gut

pdf

x

Sehr gut

jpg

x

Sehr gut

andere

word

Sehr gut

Ist screensharing (Bildschirmübertragung) möglich?

ja

– nur vom TR

Ja

– auch von den TN

nein

Whiteboard

ist es einfach freizuschalten?

Ja

– welche Werkzeuge gibt es?

viele

Schreiben, freies zeichnen, ich nutze dafür mein Bamboo, Kreise, Linien in 9 Farben

– kann es abgespeichert werden?

ja

Sowohl vom TR als auch TN

Chat

– wie übersichtlich ist er?

Ja

Ein Chatverlauf, der gespreichert und mit TN geteilt werden kann

– gibt es öffentlichen und privaten Chat?

Nein

Jedoch kann ich entscheiden, ob TN nur Ihre eigenen Kommentare lesen können oder die von allen.

Umfrage

– gibt es Mehrfachantworten?

Ja

– gibt es eine Antwort?

ja

Filme

kann man Filme zeigen (You tube)?

Ja

Habe ich noch nicht eingesetzt

TN- Aktionen

gibt es Feeback-Symbole und welche?

Ja

TN nutzen es oft nicht, Daumen hoch, runter, Fragezeichen

– ist das Freischalten der TN einfach?

Ja

Neben dem Chatfenster gibt es TN-Fenster, Moderator und Co-Moderator können Teilnehmer freischalten, TN entscheidet, ob Kamera und Ton freigegeben wird oder nur eines von beiden

– ist die TN – Liste übersichtlich?

Nein

Unsortiert

– gibt es verschiedene Gruppenräume?

Nein

Wünsche ich mir auch nicht

Weitere Tools

 – Kann man Mind Maps erstellen?

Ja

Auf dem Whiteboard, Tafel läßt sich händisch ein Mindmap gestalten, Moderatoren haben Verschiebefunktion

– anderes….

Speichern und Aufzeichnen

 – kann das Webinar aufgezeichnet werden?

Ja

Im Premiumabo ja

– kann der Chat gespeichert werden?

Ja

Muss als txt gespeichert werden, ich konvertiere es in PDF und stelle es den TN im Dokumentenbereich zur Verfügung

Co-Moderatoren

können Co-Moderatoren eingesetzt werden?

Ja

Ab dem 2. Premium-Abo

Bis zu wie vielen?

3

Ab edudip plus 1 bei edudip pro bis zu 3

Support

– wie gut ist der Support?

Sehr gut

Ich bin sehr zu frieden, bisher wurden alle Anfragen und Meldungen sehr zügig bearbeitet, ich habe immer einen Rückruf oder E-Mail erhalten. Auch TN, die Probleme hatten wurden schnell bedient, ich wurde als Dozentin immer informiert. Gefällt mir sehr gut.

– wie gut erreichbar (Zeiten, E-Mail, Hotline)?

Sehr gut

Ausfälle und kleine Besetzungen werden immer rechtzeitig angekündigt, telefonisch ist immer ein Kontakt möglich, oft wird innerhalb weniger Stunden das Problem bearbeitet und eine Lösung angeboten. Sehr gut vernetzt mit Buchhaltung , Vertrieb und Techniker.

Weiteres….
Forum

Ja, da geht mehr

Edudip bietet ein Forum, da kommen die Antworten auch sehr schnell, allerdings unsortierte Beiträge und wenige Dozentin sind dort aktiv

Marktplatz

 

Ja, sehr gut

Edudip bietet meine Webinare auf einem Marktplatz an, auf der Startseite, im Banner

 

Edudip auf Twitter

 

Ja, gut

Edudip betreibt ein Twitterkonto, dort werden Ankündigungen, Änderungen und vereinzelt auch Webinare angekündigt, da geht noch mehr. Persönlicher Kontakt ist dort auch möglich und gern gesehen. Ebenfalls Mini-Support auf Twitter.

Video

 

Ja sehr gut

Im plus und pro Paket lassen sich Videos aufzeichnen und alleinstehend oder als Wiederholung von  Teilnehmern abrufen.

Webinarserien

 

Ja sehr gut

Als Dozentin kann ich ein Webinar immer wieder anlegen, ohne dem Webinarraum neu bestücken zu müssen oder ich kann einen Webinarraum nutzen, um mehrer Termine und Themen für einmalig angemeldetet Teilnehmer anzubieten.

Michael Smetana

Heute habe ich als zweiten Interview-Partner Michael Smetana aus Wien gewinnen können. Ich treffe ihn immer wieder auf allen möglichen Trainer-Kongressen wie den Petersberger Trainertagen oder beim Trainer-Kongress in Berlin und habe hier vor Jahren im Blog schon mal seine Seminarplanungs-Software „SeminarDesigner“ vorgestellt.

Bei seinen Antworten kamen mir dann an einigen Stellen gleich Ideen oder Antworten, die ich nun hier in Kursivschrift gleich einfüge. So ist es dann kein reines Interview, sondern mehr ein Dialog.

              Welche Webinar-Plattformen kennen Sie, d.h. welche haben Sie schon als Trainer ausprobiert?

Ich habe schon Webinare auf Spreed, Smile2 und Edudip gehalten.

·         Welche nutzen Sie am liebsten?

Am liebsten nutze ich Spreed, weil es dort sehr gute Möglichkeiten gibt, die Teilnehmer aktiv ins Webinar einzubinden.

·         Was sind für Sie die wichtigsten Funktionen, die eine Webinar-Plattform haben sollte?

Naja. Das Wichtigste ist natürlich, die Folien rasch und gut bei den Teilnehmern anzuzeigen. An zweiter Stelle steht aber ganz klar das aktive Einbinden der Teilnehmer ins Webinar. Handzeichen, Umfragen und Whiteboard-Funktionen sind heute Standard. An dritter Stelle stehen für mich die Möglichkeiten des Trainers, das Seminar auszuwerten (also Teilnehmer-Statistik, Chat-Log, Videomitschnitt, …)

·         Wo sind die größten Unterschiede, die für Sie wichtig sind?

Also Folien anzeigen, beherrschen heute alle Plattformen. Die größten Unterschiede finden sich beim aktiven Einbinden der Teilnehmer und bei den Möglichkeiten zur Auswertung. Edudip hilft den Trainern dabei, das Webinar auch zu vermarkten. Smile2 publiziert und vermarktet nach dem Webinar die Videoaufzeichnung und sorgt damit für höhere Bekanntheit. Außerdem bekommt man bei smile2 auch automatisch immer eine/n professionelle ModeratorIn dazu.

Z: Bei edudip kann man seine Videoaufzeichnungen auch „verkaufen“, d.h. Interessenten können die Aufzeichnungen gegen eine Gebühr, die der Trainer festlegt, anschauen.
Allerdings sind die noch nicht so gut zu finden, man muss sie also selbst bewerben.

·         Welche interaktiven Tools nutzen Sie am meisten?

Den Chat natürlich, die Umfragen und Handzeichen der Teilnehmer. Bis dato habe ich die Whiteboard-Funktion noch nicht benutzt, obwohl es eine coole Möglichkeit ist.

Wenn dir die aktive Einbindung der TN wichtig ist, solltest du auf jeden Fall das Whiteboard einbeziehen. Da gibt es unglaublich viele Möglichkeiten (die wirst du alle in meinem neuen Buch über Kreative Webinarmethoden finden :-).
Einiges kann man auch mit großen Gruppen machen (dass die TN was ankreuzen auf einer vorbereiteten Folie etc.), viel mehr noch mit Gruppen bis zu 10 TN.

·         Was finden Sie an „Ihrer“ Plattform besonders gut?

Spreed bietet meiner Meinung nach die beste Möglichkeit, die Teilnehmer aktiv ins Webinar einzubinden; weshalb das auch mein Favorit ist.

Mit welchen Funktionen genau, die edudip z.B. nicht hat?

·         Was gefällt Ihnen an „Ihrer“ Plattform nicht so gut?

Bei meinen Webinaren vermisse ich eine bessere Vorschau der nächsten Folien für den Trainer. In Spreed gibt es zwar eine Vorschauliste, aber in der muss ich während dem Webinar immer händisch scrollen. Das empfinde ich als mühsam. Außerdem würde ich mir eine Notizfunktion wünschen, so dass meine Stichworte für mich automatisch auftauchen, sobald ich eine Folie zeige. Das kann technisch gar nicht so schwer umzusetzen sein. Dennoch kenne ich keine Plattform, die das bietet. So muss ich immer noch mit händischen Stichwortkärtchen arbeiten.

Eine Vorschau der Folien gibt es nun auch bei edudip, links am Rand, da kann man dann auch mal schnell auf eine andere Folie springen. Allerdings ohne Notizen.

Ein Tipp zur Notizfunktion
Ich speichere mir meine PP mit Notizfunktion ab und öffne sie dann während eines Webinars auf meinem zweiten Monitor. Da kann ich dann meine Notizen sehen :-).

·         Was wäre noch ein Wunsch aus  Trainersicht für eine Webinarplattform? Welche Tools könnten Sie sich noch gut vorstellen oder wären für eine kreative interaktive Arbeit sinnvoll?

Generell auf allen Plattformen vermisse ich die Möglichkeit, die Teilnehmer in Gruppenräume zu schicken und parallel arbeiten zu lassen. Außerdem könnte das Webinartool noch mehr interaktive Elemente bieten. Ich denke dabei z.B.: an Lückentext, Begriffskärtchen mit Drag&Drop zuordnen, Bilder oder Texte mit Linien verbinden, … Leider kenne ich kein einziges Webinartool, das solche Funktionen bietet. Hier ist wohl noch eine Menge Entwicklungsarbeit zu leisten.

Gruppenräume gibt es bei Adobe Connect (wo ich Schulungen für eine Akademie gebe, das ist genial) und wie ich hörte, auch bei webex. Das kenne ich aber noch nicht.

·         Wie sieht es mit den Preisen aus? Wie teuer ist eine monatliche/ jährliche Nutzung bei Ihrem Anbieter?

Der Meetingraum für bis zu 50 Teilnehmer mit Videoaufzeichnung kostet € 355,81 pro Monat. Das rentiert sich nur, wenn auch regelmäßig kostenpflichtige Webinare angeboten werden. Für den Anfang empfehle ich, sich einen Trainer oder eine TrainerIn zu suchen, die so ein Abbo hat und sich dort den Webinarraum stundenweise zu mieten.

·         Was möchten Sie noch zu dem Thema mitteilen?

Ich denke, dass live-Seminare in Fachbereichen ausgedient haben und nicht mehr zeitgemäß sind. Niemand will heute mehr für ein Seminar irgendwo hin fahren, wenn es auch bequem vom Schreibtisch aus geht.

Anders sieht das natürlich in persönlichkeitsbildenden Seminaren aus. Da können Webinare nicht mithalten. In diesen Bereichen können Webinare eine gute Ergänzung darstellen aber den persönlichen Kontakt zu anderen Menschen bestimmt nicht ersetzen.

Ich persönlich finde ja (wenn es um Online-Seminare geht) immer optimal eine Verbindung von Online-Seminar in einem Forum (wo die TN Skripts, Unterlagen, Input und Übungen bekommen) und ergänzend dann Webinare, wo man sich direkt austauschen und Fragen klären kann.
So können die TN in Ruhe und in ihrem Rhythmus ihre Sachen durcharbeiten, bekommen im Forum Feedback vom Trainer und im Webinar kann man sich dann auf offene Fragen und vor allem den Austausch und die Kommunikation miteinander beschränken. Was wiederum die Arbeit im Forum belebt, wo die TN ja auch untereinander lesen und schreiben können.

·         Welche Themen bieten Sie in Webinaren oder Live-Online-Seminaren an?

Ich halte Webinare über TrainerGeheimnisse. Dabei gebe ich TrainerInnen einen Transfer-Booster an die Hand, mit dem deren Teilnehmer 16 mal so viel umsetzen wie die ihrer Mitbewerber. Empfehlungen, Folgeaufträge und höhere Honorare sind damit spielend erreicht.

·         Welchen Charakter haben diese?

x Vorträge und Informationsveranstaltungen
x Interaktive Live-Online-Seminare
x Ergänzung zu Online-Seminaren in einem Forum

Michael Smetana

Webseiten:

3 Seminarfehler

Trainergeheimnisse

Seminare planen

 

Für Spreed:

Tool und Funktion

vorhanden?

Bewertung oder Kommentare

 

 

sehr gut/ mittel/ mies

Welche Dateiformate lassen sich für die Präsentation hochladen?

ppt

Ja

pptx

Weiß ich nicht

pdf

Ja

jpg

Weiß ich nicht

andere

Ist screensharing (Bildschirmübertragung) möglich?

– nur vom TR

Weiß ich nicht

– auch von den TN

Weiß ich nicht

Whiteboard

ist es einfach freizuschalten?

Ja

– welche Werkzeuge gibt es?

Weiß ich nicht

– kann es abgespeichert werden?

Weiß ich nicht

Chat

– wie übersichtlich ist er?

Sehr

Einzig lästig ist, das automatische Springen an das Ende, wenn ein neuer Kommentag eingegeben wurde und man gerade in den älteren Kommentaren sucht.

– gibt es öffentlichen und privaten Chat?

Nur öffentlichen

Umfrage

– gibt es Mehrfachantworten?

Ja

– gibt es eine Antwort?

Ja

Filme

kann man Filme zeigen (You tube)?

Weiß ich nicht

TN- Aktionen

gibt es Feeback-Symbole und welche?

ja

Aufzeigen, klatschen, lachen, …

– ist das Freischalten der TN einfach?

Ja

– ist die TN – Liste übersichtlich?

Ja

– gibt es verschiedene Gruppenräume?

Nein

Weitere Tools

 – Kann man Mind Maps erstellen?

Nein

– anderes….

Speichern und Aufzeichnen

 – kann das Webinar aufgezeichnet werden?

Ja

– kann der Chat gespeichert werden?

Ja

Co-Moderatoren

können Co-Moderatoren eingesetzt werden?

Ja

Bis zu wie vielen?

Weiß nicht, wo die Grenze ist. 2 Co-Moderatoren hatte ich schon

Support

– wie gut ist der Support?

Noch nie gebraucht

– wie gut erreichbar (Zeiten, E-Mail, Hotline)?

Noch nie gebraucht

Weiteres….

Christiane Tschur

Heute startet das 1. Interview zum Thema Webinar-Plattformen mit Christiane Tschur. Ich kenne sie vom BVOB – dem Berufsverband für Online-Bildung , wo sie die Leiterin der Geschäftsstelle ist. Dort bin ich auch Mitglied und wir treffen uns hin und wieder auch live zu einem Austausch. Ansonsten natürlich virtuell in der bvob-community.

Hier nun das Interview, für das ich mich herzlich bedanke:

Welche Webinar-Plattformen kennen Sie, d.h. welche haben Sie schon als Trainer ausprobiert?

iLinc von Netucate, andere Plattformen kenne ich nur als Teilnehmerin.

Welche nutzen Sie am liebsten?

Habe auf iLinc gelernt und arbeite bisher ausschließlich hiermit.

Was sind für Sie die wichtigsten Funktionen, die eine Webinar-Plattform haben sollte?

Datei-Upload auch während der Session möglich
verschiedene Feedback-Funktionen für Interaktion
Chat und Chat aufzeichnen
einfache und übersichtliche Anordnung der Moderatorentools wie z. B. Desktop oder Application-Sharing.

Wo sind die größten Unterschiede, die für Sie wichtig sind?

Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Support und verschiedene Einstellungsmöglichkeiten um evtl. fehlende Bandbreiten zu optimieren, z. B. Deaktivierung von Uploadfressern.

Welche interaktiven Tools nutzen Sie am meisten?

Chat
Feedback Ja/Nein
Daumen hoch, Daumen runter
Kaffeetasse
Floor übergeben im Application Sharing
Audio an TN übergeben

Was finden Sie an „Ihrer“ Plattform besonders gut?

Aufgeräumte Moderatorenoberfläche in der man sich gut zurecht findet.
TN-Bereich, Chat und Feedback-Bereich lassen sich abkoppeln auf einen zweiten Monitor, so hat man auch beim Desktop-Sharing alles gut im Blick. Sehr guter und persönlicher Support von Netucate.

Was gefällt Ihnen an „Ihrer“ Plattform nicht so gut?

Die Audioübertragungsqualität ist leider nicht immer optimal. TN haben öfter Ton-Bild-Verschiebungen und fliegen manchmal beim Floor aus dem Raum. Dies liegt immer an der Bandbreite vor Ort beim TN. Ansonsten keine negativen Erfahrungen.

Was wäre noch ein Wunsch aus Trainersicht für eine Webinarplattform? Welche Tools könnten Sie sich noch gut vorstellen oder wären für eine kreative interaktive Arbeit sinnvoll?

Z. B. Emoticons im Chat.
Falls keine echten Bilder von TN hochgeladen werden, was bei mit immer der Fall ist bei den Firmenschulungen, wären fertig auswählbare Bilder interessant.
Wird gemeinsam auf einer Folie gearbeitet ist dies bei Netucate anonym. Wäre nett, wenn man eine Art Kommentarfeld einblenden könnte, wer was geschrieben hat. Ein-/ausschaltbar.

Wie sieht es mit den Preisen aus? Wie teuer ist eine monatliche/ jährliche Nutzung bei Ihrem Anbieter?

Ich arbeite für eine Firma, die schon lange mit Netucate zusammen arbeitet. Daher bin ich auch an den Raum gebunden. Preise kenne ich daher nicht.

Was möchten Sie noch zu dem Thema mitteilen?

Ich schalte immer meinen Daisy Duck Teilnehmer als Kontrollbildschirm auf einem Extra-Rechner dazu. Das hat sich schon sehr bewährt das Bild zu sehen, was die TN sehen.

Ich nutze das Application-Sharing mit einem Remote-Zugang der Firma, so dass ich in der Originalumgebung der Firma alles zeigen kann. Läuft prima.

Welche Themen bieten Sie in Webinaren oder Live-Online-Seminaren an?

Microsoft Office – alle Versionen.
Zur Zeit aktiv Umstellung von Office 2003 auf Windows 7 und Office 2010 oder 2013.
Alle Programme, Schwerpunkte sind Outlook, Word, Excel und PowerPoint.

Welchen Charakter haben diese:

Interaktive Live-Online-Seminare, jeweils á 2 Stunden.

Christiane Tschur

www.ctmedien.de (Die Webseite ist gerade im Aufbau)

Tool und Funktion

vorhanden?

Bewertung oder Kommentare

sehr gut/ mittel/ mies

Welche Dateiformate lassen sich für die Präsentation hochladen?

ppt

X

pptx

X

pdf

X

jpg

X

andere

Ist screensharing (Bildschirmübertragung) möglich?

X

Sehr gut

– nur vom TR

– auch von den TN

X

Whiteboard

– ist es einfach freizuschalten?

X

Sehr gut

– welche Werkzeuge gibt es?

Text und Grafiken

– kann es abgespeichert werden?

Ja

Chat

– wie übersichtlich ist er?

Sehr gut

– gibt es öffentlichen und privaten Chat?

X

Ja

Umfrage

– gibt es Mehrfachantworten?

Ja

– gibt es eine Antwort?

Ja

Filme

– kann man Filme zeigen (You tube)?

Ich glaube ja ?

TN- Aktionen

– gibt es Feeback-Symbole und welche?

Kaffeetasse, Daumen hoch und runter, Klatschen

– ist das Freischalten der TN einfach?

Ja

– ist die TN – Liste übersichtlich?

Ja

– gibt es verschiedene Gruppenräume?

Ja

Weitere Tools

 – Kann man Mind Maps erstellen?

Nein

– anderes….

Speichern und Aufzeichnen

 – kann das Webinar aufgezeichnet werden?

Ja

– kann der Chat gespeichert werden?

Ja

Co-Moderatoren

– können Co-Moderatoren eingesetzt werden?

Ja

– Bis zu wie vielen?

?

Support

– wie gut ist der Support?

Sehr gut und individuell

– wie gut erreichbar (Zeiten, E-Mail, Hotline)?

09:00 – 17:00 Uhr