IT-Hotline auf suggestopädisch

Vor Jahren bin ich über Twitter auf diese wunderbare Geschichte gestoßen. Besser kann man meines Erachtens nicht deutlich machen, was Suggestopädie meint. Auch wenn Peter von der IT-Hotline sicher noch nie von Suggestopädie gehört hat.

Aber es ist ein wunderbares Beispiel, wie man abstrakte trockene Fachtheorie anschaulich vermitteln kann.

Hier die Story:

Die Anfrage einer PC-Userin und die Antwort einer IT-Hotline

Anfrage von Anwenderin:

Wenn ich meinen Film auf meinen USB-Stick speichern möchte, kommt die Meldung, dass auf dem USB-Stick nicht genügend Speicherplatz vorhanden ist. Dann versuche ich es mit „Verknüpfung speichern“ – und dann ist genug Platz und mein Film ist auf dem USB- Stick. Problem ist aber, wenn ich diesen Film auf dem USB-Stick auf einem anderen PC anschauen möchte. Da kommt die Meldung: „nicht gefunden“.

Aber auf meinem PC funktioniert es. Was kann das sein?

Antwort IT-Hotline:

Sehr geehrte Anwenderin,

in Ihrer Handtasche passt Ihr Pelzmantel einfach nicht rein.

Ein Zettel mit dem Vermerk, dass Ihr Pelzmantel im Schrank hängt, passt in Ihre Handtasche rein. Aber solange Sie diesen Zettel daheim lesen, finden Sie Ihren Pelzmantel im Schrank.

Schwieriger wird es, wenn Sie Ihre Freundin besuchen und dort Ihren Zettel lesen und erfahren, dass Ihr Pelzmantel im Schrank hängt. In dem Schrank von Ihrer Freundin können Sie suchen, so lange Sie wollen, Ihren Pelzmantel finden Sie dort bestimmt nicht…

Noch eine Hilfe:

Handtasche= USB- Stick

Pelzmantel = Film

Zettel = Verknüpfung

Schrank= PC

Motten im Schrank = PC Virus

Nachbar im Schrank = Hacker

…alles klar? 😉

Peter

 


Kommentare

IT-Hotline auf suggestopädisch — 3 Kommentare

  1. Liebe Zamyat,
    herzhaft und lange Lachen gehört für mich zu den wichtigsten Glückserlebnissen des Tages. Danke, dass du mir heute mit dieser Super-geschichte es ermöglicht hast. So ein Lachen ist wie Medizin für die Seele ;))))))
    Danke!!
    LG Marisa

  2. Hallo liebe Zamyat,

    so ein Beispiel für Suggestopädie auf den Punkt gebracht, das freut mich :-)))!

    Für mich ist Glück, dass es meine Kinder gibt, dass sie so sind, wie sie sind! Meine Familie macht mich glücklich! Wir haben einen Familienchat, da wir alle verteilt in der ganzen Welt leben! Von Belgien über Deutschland bis Australien! Für uns ist die Familie das Wichtigste und hat uns auch in schweren Zeiten Kraft gegeben!

    Glück ist nicht in Euro zu definieren, ganz im Gegenteil, die Euros sind vergänglich!!!!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − drei =